Schlagwort-Archive: vierPFOTEN

Retten Sie diese Hunde vor dem Schlachten — vierpfoten

Wir müssen diesen Schlachthof schließen

Helfen Sie den Hunden!

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/schlachthaus/

Liebe Tierfreunde,

haben Sie einen Hund? Wenn ja, hat er das Glück, ein Zuhause bei einem warmherzigen Menschen wie Ihnen gefunden zu haben. Während Sie dies lesen, schläft Ihr Hund vielleicht friedlich neben Ihnen und fühlt sich in Ihrer Gesellschaft sicher und geborgen.

Doch zur gleichen Zeit erleben Hunde in Kambodscha ihren schlimmsten Albtraum.

Die Schrecken des Schlachthofs in Skun, Kambodscha

Winselnde Hunde, eingepfercht in rostigen Käfigen, der stechende Geruch von Urin und Fäkalien. Wenn man denkt, dass es nicht schlimmer werden kann, dreht sich einem beim Anblick von zwei meterhohen Zementtanks, gefüllt mit schwarzem, fauligem Wasser, der Magen um. Hunderte Hunde werden täglich in diesen Becken ertränkt. Viele von ihnen sind Welpen, die noch Halsbänder tragen – ein Zeichen ihres früheren Lebens als geliebte Familienmitglieder.

Unser Team in Südostasien hat bei seinen Recherchen schon viel gesehen, aber dieser Hundeschlachthof ist mit Abstand der schlimmste. Schätzungsweise eine Million Hunde haben dort seit seiner Eröffnung im Jahr 1995 ihr Leben verloren.

Wir werden alles dafür tun, dieses Leid zu stoppen.

Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende, diesen Schlachthof für immer zu schließen!
Jetzt spenden!

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/schlachthaus/

Der barbarische Hundefleischhandel in Kambodscha

Jedes Jahr werden in Kambodscha drei Millionen Hunde für ihr Fleisch getötet. In den meisten Fällen werden die Hunde aus ihren Häusern gestohlen und quer durch das Land transportiert, um in Schlachthäusern wie diesem auf brutalste Weise getötet zu werden.
Die Art und Weise, wie die Hunde für den Handel getötet werden, ist grausam und barbarisch. Zu den am häufigsten angewandten Methoden gehören Ertränken, Erschlagen, Erhängen oder Verbrennen, während die Tiere noch am Leben sind. In dreckige Boxen und Käfige gepfercht, warten sie auf die Schlachtung. Ihre Angst muss unvorstellbar sein, während sie sehen und hören, wie die anderen Hunde getötet werden.

Liebe Tierfreunde, schließen Sie sich heute unserem Einsatz an und helfen Sie uns, dieses Leid zu beenden.
Ja, ich helfe bei der Schließung!
Mit unserer Arbeit bekämpfen wir systematisch den grausamen Handel mit Hunde- und Katzenfleisch in Südostasien.

Liebe Tierfreunde, bitte unterstützen Sie unseren Einsatz!

Ihr Josef Pfabigan
https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/schlachthaus/
Josef Pfabigan
Stiftungsvorstand und Mitgründer VIER PFOTEN

Heimatlose Hunde in Not! — vierpfoten

In Moldawien leiden zehntausende Streunerhunde.

Helfen Sie den Hunden in Moldawien!

Liebe Tierfreunde,

in Moldawien ist die Zahl der Streuner völlig außer Kontrolle geraten. Allein in der Hauptstadt Chisinau sind über 20.000 Hunde heimatlos! Sie hungern und sind der Kälte schutzlos ausgeliefert. Die Tierheime platzen aus allen Nähten, es fehlt an allem.

Da es im Land kein nachhaltiges Populationsmanagement von Streunerhunden gibt, explodierte die Zahl der Tiere in den vergangenen zwei Jahren. Geschätzt leben außerhalb der Hauptstadt weitere zehntausende Streuner.

In einer ersten Rettungsaktion konnten wir bereits 62.000 Futterrationen an hungrige Hunde verteilen und so die schlimmste Not lindern.

Doch dies ist nur der Anfang: Langfristig müssen wir die Tiere auch medizinisch versorgen und vor allem die Streunerpopulation unter Kontrolle bringen. Wir arbeiten eng mit Organisationen vor Ort zusammen, damit wir nicht durch Covid-Beschränkungen aufgehalten werden.

Bitte helfen Sie uns dabei mit Ihrer Spende!
https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/spende/
Jetzt spenden
Welpen wie Jack brauchen Ihre Hilfe!
Der kleine Jack hätte ohne unser Eingreifen wohl nicht überlebt. Wir fanden ihn und vier weitere Welpen in einem Tierheim in der Nähe einer Mülldeponie, ganz schwach und voller Würmer. Unser Team verarztete die Kleinen und brachte sie in eine Hundepension. Dort sind sie in Sicherheit und werden liebevoll gepflegt, bis wir ein gutes Zuhause für sie gefunden haben.

Jack und seine Freunde hatten Glück, doch zehntausende Hunde leiden weiterhin in Chisinau und im ganzen Land.

Wir müssen unsere Streunerhilfe in Moldawien fortsetzen! Nur ein langfristiges Kastrationsprogramm kann die Situation der Hunde nachhaltig verbessern.
Ich unterstütze das Projekt!
Mit unserer Streunerhilfe bekämpfen wir systematisch das Elend der Straßenhunde. Wir impfen, kastrieren und behandeln die Tiere.

Liebe Tierfreunde, bitte unterstützen Sie unseren Einsatz!

Ihr
Josef Pfabigan
Josef Pfabigan
Stiftungsvorstand und Mitgründer VIER PFOTEN

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/spende/

Tierschutz-Erfolg — vierpfoten

© Vilius Paskevicius
Liebe Tierfreunde,

wir haben es geschafft: MADELEINE will zur kommenden Wintersaison auf den Verkauf von Echtpelz verzichten!

Seit Oktober haben wir die Modemarke im Rahmen einer Kampagne aufgefordert, den Verkauf von Pelz zu stoppen. Über 68.000 Menschen haben bei unserem Online-Protest an MADELEINE mitgemacht.

Dieser Schritt in eine pelzfreie Zukunft ist auch Ihr Erfolg! Danke.
Mehr lesen
Pelz ist ein unnötiges Luxusprodukt, für welches es viele modische Alternativen gibt, die ganz ohne Tierquälerei auskommen. Auch vor dem Hintergrund der COVID-19 Ausbrüche auf Nerzfarmen und der damit verbundenen Gefährdung unser aller Gesundheit, ist ein Ausstieg aus dem Pelzgeschäft die einzig richtige Konsequenz.

Gemeinsam kämpfen wir weiter für eine pelzfreie Zukunft. Wir freuen uns, dass Sie an unserer Seite sind!

Liebe Grüße
Ihr VIER PFOTEN Team
SPENDEN

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/spende/

🍀Klicken und gewinnen🍀 — vierpfoten

Gewinnspiel

VIER PFOTEN Gewinnspiel: Mitmachen und gewinnen
Kalender 2021

Liebe Tierfreunde,

bis 21. Januar verlosen wir die letzten VIER PFOTEN Kalender – nur solange der Vorrat reicht. Die ersten Einsendungen gewinnen. Machen Sie mit!

Einfach den blauen Link anklicken, Formular ausfüllen und abschicken: Mitmachen und gewinnen
Die Gewinner bekommen den Kalender gratis per Post.

Viel Glück!

Liebe Grüße
Ihr VIER PFOTEN Team
SPENDEN

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/spende/

📢Online-Demo📢

In diesem Jahr findet die "Wir haben es satt" Demo ohne öffentliche Beteiligung statt.

Wir haben es satt!

Liebe Tierfreunde,

das neue Jahr startet gleich mit wichtigen Protestaktionen:

Am 16. Januar findet in Berlin die Aktion „Wir haben es satt“statt, dieses Jahr ohne öffentliche Beteiligung. Wegen Corona verzichten wir auf eine Großdemo mit bundesweiter Anreise und werden an einer kleinen Protestaktion vor Ort mit Masken und Abstand teilnehmen.

Machen Sie mit – von zuhause: Stimmen Sie mit Ihrem Fußabdruck für die Agrarwende!

Jetzt mitmachen!

https://www.vier-pfoten.de/unseregeschichten/news-und-blog/wir-haben-es-satt-demo-2021

Eine gescheiterte EU-Agrarreform, Bankrotterklärung in der Klimakrise und Billigfleisch auf Kosten von Mensch, Tier und Umwelt – diese Agrarpolitik muss abgewählt werden!

Schicken Sie uns bis 14. Januar Ihren Fuß- oder Schuhabdruck mit einer Forderung zu. Wir machen aus den Abdrücken ein Protestbild und tragen sie vor das Kanzleramt.

Je mehr Menschen mitmachen, desto sichtbarer werden unsere Forderungen. Bitte unterstützen Sie daher auch unsere Online-Aktion für eine Schließung der Pelzfarmen in der EU. Mehr dazu lesen Sie unten.

Liebe Grüße
Ihr VIER PFOTEN Team

Pelzfarmen schließen!

Noch nie war die Chance so groß, die Pelzindustrie in Europa zu stoppen! Die EU muss eine Notverordnung, alle Pelzfarmen temporär zu schließen, auf die Tagesordnung setzen. Das würde für große Teile der europäischen Pelzindustrie das endgültige Aus bedeuten. Am 25. Januar soll das Thema beim EU Agrarrat auf die Agenda. Wir müssen jetzt schnell handeln und die Verantwortlichen dazu bringen, sich im Interesse der Tiere und des Gesundheitsschutzes zu entscheiden.

Fordern Sie mit uns Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf, sich für ein EU-weites Ende von Pelzfarmen einzusetzen!
Zum Online-Protest
Langfristig helfen
 
Tierschutz ist nicht nur die Rettung aus einem Käfig. Tierschutz heißt auch, unsere Schützlinge ein Leben lang zu versorgen. Mit einer Patenschaft unterstützen Sie unsere langfristigen Projekte. Ihr monatlicher Beitrag sichert Bären, Löwen, Streunerhunden und Orang-Utans ein artgemäßes Leben.
Jetzt Pate werden
SPENDEN

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/patenschaft/

Balis Streuner brauchen weiter Ihre Hilfe! — vierpfoten

Tiernothilfe

Moli und ihre Welpen mussten hungern.

Balis Streuner brauchen uns!

Liebe Tierfreunde,


Hundemama Moli ist so ausgemergelt, dass sie kaum noch stehen kann. Trotzdem stellt sie sich schützend vor ihre drei Welpen, als unser Streunerhilfe-Team sie findet. Die Rippen ihrer Kleinen stehen hervor, die Bäuche sind vor Hunger gebläht.

Tausende Hunde auf Bali hungern, denn die Insel ist immer noch in einer schlimmen Notlage.

jetzt helfen

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/em202016/

Als wir einen gefüllten Napf hinstellen, ist jedes Misstrauen weggefegt. Heißhungrig stürzen sich die Welpen Boni, Roki und Blacky und auch ihre knochendürre Mama auf das Futter. In unserer Hundestation in Abang versorgen wir sie mit dringend benötigtem Kraftfutter und Vitaminen, behandeln ihr von Parasiten befallenes Fell und ihre Haut.

VIER PFOTEN päppelte die Hundefamilie wieder auf.

Heute geht es Moli, Boni, Roki und Blacky schon viel besser – eines von vielen Hunde-Happy-Ends, das nur dank der Hilfe von Menschen wie Ihnen möglich ist. Doch so viele Vierbeiner auf Bali kämpfen noch immer ums Überleben. Denn die Krise hat die Insel weiter fest im Griff.

Unser Einsatz für Balis Streuner muss weitergehen! Bitte helfen Sie uns dabei mit Ihrer Spende – schon 5 Euro schenken einem Hund Futter für einen Monat.

Können die Hunde weiter auf Ihre Hilfe zählen?

Ja, ich spende für die Hunde!

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/em202016/

Sie und wir waren im vergangenen Jahr ein wirklich tolles Team. Mit Ihrer Hilfe werden wir uns auch 2021 bis zum Letzten für die Tiere einsetzen, in die Dörfer fahren, Hunde in Not füttern, impfen, kastrieren und ihre Wunden versorgen.

Josef Pfabigan
Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr!
Ihr
Josef Pfabigan
Stiftungsvorstand und Mitgründer VIER PFOTEN

🎄Frohe Weihnachten🎄 — vierpfoten

© Stiftung Arosa Bären | VIER PFOTEN
Liebe Tierfreunde,

ich danke Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Unterstützung in diesem Jahr.

2020 wird wohl niemand so schnell vergessen. Doch auch in schwieriger Zeit haben wir zusammen viel bewegt und weltweit Tieren in Not geholfen.

Gemeinsam haben wir: 22 Bären und 6 Großkatzen aus schlechter Haltung befreit und ein gutes Zuhause geschenkt, über eine Million Unterschriften gegen den Hunde- und Katzenfleischhandel gesammelt und zwei weitere Schlachthäuser in Südostasien geschlossen, nach der Explosion in Beirut Katastrophenhilfe geleistet, tausenden Streunertieren in Not geholfen, auf Bali, in Indonesien und Kambodscha während COVID-19 mehr als 2.200 Hunde und Katzen durch Fütterungsprogramme am Leben erhalten, gegen Tiertransporte gekämpft, Elefant Kaavan gerettet, und uns in vielen weiteren Projekten und Kampagnen für die Tiere eingesetzt.Sehen Sie unseren Jahresrückblick im Film.

All dies ist nur möglich, weil Sie uns zur Seite stehen. Darum möchte ich heute nochmal Danke sagen – auch für die guten Wünsche, die uns immer wieder Kraft geben.

Wir alle von VIER PFOTEN wünschen Ihnen frohe Festtage und einen friedlichen Jahresausklang!

Ihr

Josef Pfabigan
Stiftungsvorstand und Mitgründer VIER PFOTEN

Was wir uns wünschen

Wenn wir an all die Tiere denken, die wir zusammen in diesem Jahr gerettet haben, sind wir voller Zuversicht für das kommende Jahr. So haben wir nur einen Weihnachtswunsch:

Helfen wir auch 2021 gemeinsam Tieren in Not!

SPENDEN
https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/spende/

150.000 Stimmen gegen Tiertransporte — vierpfoten

Neues von VIER PFOTEN

VIER PFOTEN übergibt 150.000 Unterschriften gegen Tiertransporte.

Liebe Tierfreunde,

über 150.000 Menschen haben unsere Petition gegen grausame Tiertransporte unterzeichnet. Gestern haben wir sie im Bundeslandwirtschaftsministerium an den Parlamentarischen Staatssekretär Uwe Feiler übergeben.

Wir fordern von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, sich noch bis Ende des Jahres während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft für ein Ende grausamer Tiertransporte einzusetzen. Dass das Bundesministerium den Protest angenommen hat, zeigt, dass die tierschutzrelevanten Probleme von Tiertransporten endlich wahrgenommen werden. Doch nun müssen den Worten endlich Taten folgen, denn es passiert leider viel zu wenig. Lesen Sie mehr.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die uns unterstützen!

Wir wünschen Ihnen einen schönen vierten Advent mit Muße und Besinnlichkeit.

Liebe Grüße
Ihr VIER PFOTEN Team

© Stiftung Arosa Bären | VIER PFOTEN
Grüezi Jambolina!

Gute Nachrichten aus der Schweiz: Zirkusbärin Jambolina hat ein neues Zuhause im Arosa Bärenland gefunden. Wir konnten die elfjährige Bärin aus ukrainischer Privathaltung retten. Mehr lesen.
Erfolg in Vietnam: VIER PFOTEN schließt das Katzenschlachthaus in Thai Binh.
Erfolg in Vietnam

In der Stadt Thai Binh haben wir ein Katzenfleisch-Restaurant inklusive Schlachthaus geschlossen und alle Tiere befreit! Tausende Katzen und manchmal auch Hunde fanden hier jedes Jahr einen grausamen Tod. Mehr.
VIER PFOTEN rettet Bubloo und Suzie aus dem Marghazar Zoo in Islamabad.
Happy End

Suzie und Bubloo haben es geschafft: Dank Ihrer Unterstützung konnten wir die beiden Bären aus Pakistan evakuieren. Sie waren die letzten Tiere im Marghazar Zoo. Lesen Sie mehr.
Was wir uns wünschen

Weihnachten steht vor der Tür, in einem Jahr, das uns allen so viel abverlangt. Die Pandemie ist noch nicht vorüber, wir stehen weiter vor großen Herausforderungen. Und doch – wenn wir an all die Tiere denken, die wir zusammen in diesem Jahr gerettet haben, sind wir voller Dankbarkeit und voller Zuversicht. So haben wir nur einen Weihnachtswunsch:

Helfen wir auch 2021 gemeinsam Tieren in Not!
Meine Weihnachtsspende
VIER PFOTEN rettet Suzie und Bubloo, die letzten Tiere im Marghazar Zoo.
Hörtipp
 
Kennen Sie schon unseren Podcast? Wir sprechen mit Experten, Engagierten und Unterstützern über aktuelle Tierschutz-Themen. Hören Sie mal rein:
Zum Podcast

SPENDEN

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/spende/


Stoppt tödlichen Pelz! — vierpfoten

© VIER PFOTEN | Fred Dott
Liebe Tierfreunde,

in diesen Zeiten zeigt sich die Wahrheit über Pelz überdeutlich: Pelzfarmen sind nicht nur Orte grausamster Tierquälerei, sondern auch Brutstätten für Pandemien.

Wir brauchen heute Ihre Unterstützung, damit dieses tödliche Geschäft endlich aufhört! Ich helfe mit!Jedes Jahr leben, leiden und sterben weltweit rund 100 Millionen Nerze, Füchse, Marderhunde und weitere Tierarten auf Pelzfarmen. In der Enge ihrer Käfige werden sie apathisch, depressiv und verstümmeln sich sogar selbst, denn niemals können sie ihr natürliches Verhalten ausleben.
Füchse

… graben mit Vorliebe im Erdreich. Aber ihre Pfoten berühren bis zu ihrem qualvollen Tod niemals den Erdboden.
Marderhunde

… lieben es, an Gewässern mit dichter Vegetation umherzustreifen. Im Käfig können sie sich kaum im Kreis drehen.
Nerze

… schwimmen für ihr Leben gern. Doch das einzige „Wasser“  finden sie in ihrem Nahrungsbrei und in ihrem Trinkwasser.Wenn sie acht bis neun Monate jung sind, geht es ihnen „an den Pelz“: Marderhunden und Füchsen gibt man starke Stromschläge, Nerze werden vergast. Die Arbeiter der Farm arbeiten im Akkord; im schlimmsten Fall überleben einzelne Tiere und fühlen bei lebendigem Leib, wie ihnen das Fell samt Haut vom Körper gezogen wird. Ihre Schmerzen müssen unbeschreiblich sein!

VIER PFOTEN setzt sich mit aller Kraft gegen diese Tierquälerei ein.

Bitte helfen Sie uns dabei: Mit Ihrer Spende bauen wir Druck auf Handel, Pelztierzüchter und Politik auf: Indem wir über die Realität und die Gefahren der Industrie aufklären, indem wir Marken überzeugen, auf Pelz zu verzichten, indem wir das Grauen in die Öffentlichkeit tragen.
Jetzt spenden
Ob 15, 25 oder 50 Euro – jeder Beitrag hilft.

Danke!

Ihr
Josef Pfabigan
Stiftungsvorstand und Mitgründer VIER PFOTEN
SPENDEN

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/spende/

#GivingTuesday: Wir sagen Danke! — vierpfoten

Kaavan ist gerettet!

Elefant Kaavan ist gerettet!

Vom einsamsten zum glücklichsten Elefanten

Liebe Tierfreunde,

heute, am #GivingTuesday, dem internationalen Tag des Gebens, sagen wir von ganzem Herzen: Danke! Weil Sie sich für Tiere in Not einsetzen, und wir gemeinsam das scheinbar Unmögliche geschafft haben: Kaavan ist gerettet!

Nach 35 Jahren Gefangenschaft, monatelangen Vorbereitungen und sieben Stunden Flug machte er heute seine ersten Schritte im neuen Zuhause.

Der einsamste Elefant der Welt ist nun nicht länger allein: Im Cambodia Wildlife Sanctuary, einem Schutzgebiet in der Provinz Siem Reap, kann er endlich mit Artgenossen leben.

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/em202021/

Ein russisches Frachtflugzeug, eine vier Tonnen schwere Transportbox und einen negativen Covid-19-Test für ein Wildtier – dies waren nur einige der Dinge, die wir für die Ausreise von Kaavan organisieren mussten.

Seine Rettung glich einem Staatsakt: Sogar der pakistanische Präsident Dr. Arif Alvi und die First Lady kamen in den Marghazar Zoo in Islamabad, um sich von dem Elefanten offiziell zu verabschieden. Überwacht vom pakistanischen Militär lud ein Kran die Transportbox mit Kaavan, insgesamt elf Tonnen schwer, auf einen LKW.

Unser Team begleitete den Elefanten bis an sein Ziel und war auch an Bord des Frachtflugzeugs, um Kaavans Sicherheit und Gesundheitszustand kontinuierlich zu überwachen. Kaavan reiste mit schwerem Gepäck: 200 Kilogramm Futter standen ihm während der Reise zur Verfügung.
Tierarzt Dr. Amir Khalil leitete die Rettungsaktion von Kaavan.
VIER PFOTEN Tierarzt Dr. Amir Khalil leitete die Rettungsmission und kümmerte sich in Pakistan gemeinsam mit seinem Team liebevoll um Kaavan. Er sang dem Elefanten sogar Songs von Frank Sinatra vor.

Drei Mal täglich übte das Team mit dem rund vier Tonnen schweren Elefanten den sicheren und stressfreien Ein- und Ausstieg in die Transportbox. Kaavan fasste schnell Vertrauen zu uns und machte in kurzer Zeit große Fortschritte. Weil der Elefant so gut mitmachte, konnten wir ihn schließlich nach Kambodscha ausfliegen.

Nach acht Jahren Einsamkeit trifft Kaavan hier nun zum ersten Mal wieder mit anderen Elefanten zusammen – ein Moment purer Freude!
Ein Moment purer Freude: Kaavan ist nicht mehr allein!
Wir wünschen Ihnen noch viele Momente der Freude in diesem Advent!

Liebe Grüße
Ihr VIER PFOTEN Team