Schlagwort-Archive: WELTFRIEDE

Petition richtet sich an United Nations António Guterres (Secretary-General of the United Nations): … Deutschland will den Friedensvertrag!

https://www.change.org/p/deutschland-will-den-friedensvertrag

Deutschland hat nach über 100 Jahren Krieg immer noch keinen Friedensvertrag. Seit dem 01.08.1914 steht die Welt mit Deutschland im Krieg oder im Waffenstillstand. Der Weltkrieg wurde völkerrechtlich niemals beendet, weshalb es möglich ist, dass betroffene Staaten auch untereinander nahezu weltweit ohne Kriegserklärungen in Konflikte verwickelt werden können und damit Millionen Menschen durch Flucht und Vertreibung ihre Heimat verlieren. Bitte stimmen Sie für den Friedensvertrag und unterstützen Sie aktiv, durch einmal unterzeichnen und zweimal teilen, diese Initiative für den Weltfrieden.

Diese Petition wird versendet an:

  • United Nations
    António Guterres (Secretary-General of the United Nations)

Verbreitet dies! Friedensmeditation am 11. April 2017

http://transinformation.net/verbreitet-dies-friedensmeditation-am-11-april-2017/

auf Cobras Blog am 7.April 2017, übersetzt von Antares

Es ist wieder Zeit zum Handeln! Es ist Zeit, das Schicksal unserer Welt in unseren eigenen Händen zu nehmen! Wir alle sind uns einig, dass der Prozess, planetaren Frieden zu erreichen, zu lange dauert. Hier ist unsere Chance, gemeinsam den Prozess zu beschleunigen. Daher nutzen wir die Möglichkeit des Vollmondes am 11. April, um ein Portal zu erschaffen, durch das wir das Energiefeld um den Planeten ausbalancieren.

Wir machen diese Meditation gemeinsam, um den negativen Auswirkungen der militärischen Eskalation entgegenzuwirken, die jetzt in Syrien stattfindet:

https://www.rt.com/news/383782-us-strikes-syria-tomahawaks/

In Deutsch z.B.:   USA greifen Syrien mit Tomahawk-Raketen an

Verbreitet dies! Teilt es weltweit! Bitte veröffentlicht es auf euren Websites und Blogs. Ladet spirituelle Gruppen mit dazu ein. Wenn ihr ein alternatives Medienunternehmen kennt, könnt ihr es dorthin senden. Ihr könnt eine Facebook-Gruppe für die regionale Gruppe von Menschen erstellen, die die Meditation in eurem Teil der Welt durchführen. Wir brauchen auch eine Haupt-Facebook-Gruppe für diese Veranstaltung. Ihr könnt ein Video darüber erstellen und auf Youtube veröffentlichen.

Wissenschaftliche Studien haben die positive Auswirkungen von Massenmeditationen auf die menschliche Gesellschaft bestätigt, so dass jeder von euch, der an dieser Meditation teilnimmt, tatsächlich dazu beitragen kann, uns das Event näher zu bringen:

In Deutsch: Studien zur Wirksamkeit von Gruppen-Meditationen

Diese Meditation hilft den Lichtkräften, die Energie des Lichtes auf der Oberfläche des Planeten zu verankern, um das Lichtgitter zu stärken, welches benötigt wird, um den Prozess zu beschleunigen, planetaren Frieden zu erreichen. Die Anzahl der Menschen, die diese Meditation wahrhaft tun, ist der einflussreichste Faktor in der Macht der menschlichen Oberflächenbevölkerung, um den Prozess zu beschleunigen.

Wir können die kritische Masse von 144.000 Menschen erreichen, die diese Meditation gemeinsam durchführen!

Das Horoskop für unsere Meditation zeigt einen grosses Kardinales Quadrat von Sonne / Uranus / Eris, Vesta, Jupiter / Mond und Pluto / Juno, welches den Scheitelpunkt der planetaren Spannung bedeutet, bevor diese schliesslich als Folge der Intervention der Lichtkräfte aufgelöst wird:

Wir werden diese Meditation am Dienstag, 11. April, zum genauen Moment des Vollmondes tun – um 08.08 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MESZ).

Ihr könnt eure Zeitzone der Meditation hier überprüfen:

timeanddate.com/worldclock/fixedtime.PEACE+MEDITATION20170411

Anleitung:

1. Nutze deine eigene Technik, um in einen entspannten Zustand des Bewusstseins zu gelangen.

2. Äussere deine Absicht, diese Meditation als Werkzeug zu benutzen, um den Prozess der Wiederherstellung des Friedens für den Planeten Erde und seine Bewohner zu beschleunigen.

3. Visualisiere eine Säule aus Licht, welches von der Galaktischen Zentralsonne einfliesst, dann durch alle Wesen des Lichtes in unserem Sonnensystem geht und dann durch deinen Körper zum Mittelpunkt der Erde. Visualisiere eine weitere Säule des Lichtes vom Mittelpunkt der Erde aufsteigend, dann nach oben durch deinen Körper und nach oben in den Himmel, durch alle Wesen des Lichtes in unserem Sonnensystem und in unserer Galaxie zur Galaktischen Zentralsonne. Jetzt sitzt du in zwei Säulen des Lichts, während das Licht gleichzeitig nach oben und unten fliesst. Halte diese beiden Säulen des Lichts für ein paar Minuten aktiv.

4. Visualisiere jetzt eine violette Flamme, die den Syrienvortex und dessen Energiefeld auf den plasmatischen-, ätherischen- und Astralebenen reinigt. Dann visualisiere diese violette Flamme, wie sie sich durch den gesamten Mittleren Osten erweitert und diesen ebenfalls reinigt. Dann erweitere sie noch mehr, bis sie den ganzen Planeten umfasst, sein Energiefeld auf den plasmatischen, ätherischen und astralen Ebenen reinigtend.

5. Jetzt visualisiere eine zart-rosafarbene göttlich-weibliche Heilungsenergie, die alle Menschen in Syrien heilt und dem Land Frieden bringt. Visualisiere dieses sanfte rosafarbene Licht, als dass es Palmyra schützt. Visualisiere, wie diese göttlich-weibliche Energie den Geist und die Herzen aller Menschen weltweit heilt, die am Syrien-Konflikt beteiligt sind. Dann visualisiere, wie sich diese göttlich-weibliche Energie durch den gesamten Mittleren Osten ausdehnt und alle Menschen dort heilt. Dann erweitere sie noch mehr, bis sie den ganzen Planeten umfasst, alle Lebewesen auf dem Planeten heilend.

Die Göttin will Frieden und es wird sein Frieden!

Updates zur Friedensmeditation:

2012portal.blogspot.com             und         transinformation.net/

 

Weitere Informationen über  Den Vollmond am 11. April 2017 findet ihr hier von Osira beschrieben

Von unserer Leserin ‚Die Hainpriesterin‘ erhielten wir gerade bezüglich des Aufrufes aus dem letzten Interview, die Energien aller nach dem Erfolg der Meditation vom 26. Februar doch weiter zu bündeln, folgende Zeilen:

Aufruf zur Weltmeditation an den 3 Vollmondtagen

11. April 2017, 8:08 Uhr MESZ (z.B. München), 21° Waage (Beziehungen, Balance, Gerechtigkeit oder Manipulation)
10. Mai 2017, 23:43 Uhr MESZ, 24° Skorpion (Stirb-und-Werde-Prozess, Transformation oder dunkle Seite der Macht)
09. Juni 2017, 15:10 Uhr MESZ, 18° Schütze (kollektive Bewußtsein und Sternbild des verletzten Heilers)

Der April-Vollmond trägt die Energie der Wiedererweckung/Neubelebung, der Mai-Vollmond die Energie der Aufklärung/Weisheit (buddhistisches Wesak-Fest) und der Juni-Vollmond die Energie des Wiederaufbaus/Christusbewußtsein in sich. Was zu Neumond ausgesäht wurde, kommt an Vollmond zum erblühen. Es heißt dass diese Vollmonde die drei kraftvollsten im Jahreskreis sind, weil sie am Ende des aufsteigenden Zyklus liegen, der mit der Sommersonnenwende wieder absteigend wird. 3 ist die heilige Zahl der göttlichen Schöpfungsordnung und 3×3 ist die Zeit des Werdens. Deshalb sind die nächsten 3 Jahre so prägend, weil 2020 zwei große Zyklen enden (Saturn-Pluto / Jupiter-Pluto).

Die Idee ist es, mit dem Aufruf zur Weltmeditation an den 3 Vollmondtagen unsere Absicht hinauszusenden, die Lichtkräfte bei der Bereinigung der primären Anomalie und Aktivierung des Event zu unterstützen – so wie es für den 26. Februar d.J. geschah und zum erstmaligen Erreichen der kritischen Masse führte.
(Da stand der Neumond in Fischen und zugleich fand eine ringförm.Sonnenfinsternis mit Opposition Nordknoten statt). Kein Wunder, da ging es um nichts geringers als um Achtsamkeit, Heilung und den Dienst am Anderen, zudem bildeten Ceres-Vesta-Juno (Teilaspekte der Göttinenenergie) ein großes Trigon (wieder die 3!). Finsternisse so heißt es, öffnen außergewöhnliche Portale des Bewußtseins, sie verändern die Wellenlänge des Lichtes und die Wirkung der Schwerkraft. Nicht umsonst nannten die Atlantiker sie Unendlichkeitspunkte. Nun, die nächsten Finsternisse werden erst im August stattfinden, aber die Kraft der letzten 3 Vollmonde vor der Sommersonnenwende ist zwar eine ganz andere aber keinesfalls eine geringere und wir alle wären gut beraten sie sinnvoll zu nutzen, denn wir sind mitten drinnen in der Zeit des Großen Wandels.

Dies möchten wir hiermit gerne an Euch alle weiterleiten. Möge es erneut gelingen, unsere gesamten Energien erfolgreich zusammenzubringen.

****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:
Print Friendly

Es wird auf der Welt keinen Frieden geben,
solange in der Liebe Krieg ist.
Liebe Frau Li

Emanzipation kann nur mit und nicht gegen die Männer gelingen. Davon ist die Berliner Journalistin und Friedensaktivistin Leila Dregger überzeugt und legt zum internationalen Tag der Frau am 8. März ihr neues Buch vor: «Frau-Sein allein genügt nicht – mein Weg als Aktivistin für Frieden und Liebe».

Es ist die bewegende Geschichte einer Frau, die sich nicht geschont hat, erst recht nicht beim Schreiben dieses Buches. Sie erzählt aus ihren wilden Jahren, dem Leben in Gemeinschaften und warum es auf der Welt keinen Frieden geben wird, solange in der Liebe Krieg herrscht.

Leila Dreggers Buch ist ein Zeugnis dafür, dass die Kraft wächst, wenn man sie braucht. Ich möchte Sie ganz herzlich zur Buchvernissage am 7. März einladen: Wandellust, Zollikerstrasse 74, Zürich. Beginn 19.30 Uhr. Mit Lesung, Diskussion, Musik und Apéro.

Falls Sie verhindert sind, können Sie sich schon einmal in das Buch einlesen. Hier finden Sie die Details zum Buch und zur Bestellung. In diesem Text erklärt Leila Dregger, warum wir nur als Gemeinschaft und in Kooperation zwischen Männern und Frauen überleben können.

«mehr | weniger» ist das Schwerpunktthema des neusten Zeitpunkt. Das Heft ist auf sehr positives Echo gestossen. Noch immer gibt es vielen Cafés und Restaurants, in denen der Zeitpunkt nicht aufliegt.
Unser Vorschlag: Melden Sie uns Ihr Lieblingslokal, damit wir ihm ein Gratis-abo anbieten können. Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail und sagen Sie uns, wohin der Zeitpunkt kommen sollte. Vielen Dank!

Der Zeitpunkt ist ja mehr als ein Heft, er ist auch eine Community, nicht auf
dem Netz, sondern in der realen Welt. Dies zeigen unsere Apéros, die wir alle zwei Monate an verschiedenen Orten durchführen. Der nächste findet am 3. April in Nidau im Restaurant Kreuz statt, wieder mit interessanten Gästen. Sie sind herzlich eingeladen. Programm. Sie können, wenn Sie sich entsprechend vorbereiten, den Gästen auch Ihr eigenes Projekt vorstellen. Hier finden Sie den Bericht über den letzten Apéro in Winterthur: «Ein Saal voller Freunde».

Warum funktioniert unser Geldsystem so schlecht und was erwartet uns? Auf diese Frage sucht die «Duale Hochschule Baden-Württemberg» in Lörrach im Rahmen ihres Studiums Generale Antworten und hat mich auf den 14. März zu einem Vortrag eingeladen. Es verspricht, interessant zu werden (Details). Im Anschluss, so habe ich vernommen, soll eine Geldreform-Gruppe in Südbaden gegründet werden. Wenn Sie den Trick des Geldsystems durchdringen möchten, empfehle ich Ihnen «Das nächste Geld», nach Ansicht des österreichischen Geld-Magazins «wohl eines der besten Bücher zum Thema ‹Geld›» CHF 23.– (Bestellung)

Ich danke Ihnen für die Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen in diesen bewegten Zeiten ruhig Blut und alles Gute.

Mit herzlichen Grüssen


Christoph Pfluger, Herausgeber
Und hier noch in paar Hinweise

Verschwörungspraxis, live am Schweizer Fernsehen. Wie der Moderator Jonas Projer in die Grube fiel, die er für Daniele Ganser schaufelte.
Spielen wir Geldsystem! Nicht nur Banken und Zentralbanken können Geld schöpfen. Jede Gemeinschaft kann das, und wenn sie sich an gewisse Regeln hält, sogar noch viel besser.
«Quartierwährungsspiel», Samstag 8. April 2017, 13:30 bis 17:30 Uhr, Karthago Genossenschaft, Zentralstrasse 150, 8003 Zürich

Der Zukunftsflüsterer. Unser Chapeau für Paul Dominik Hasler, der vor 25 Jahren das «Büro für Utopien» gründete. Ihm verdankt die Schweiz u.a. die
Flanierzone und berühmte Herzroute.

Die Aufbrüchigen. In der Spenglerei Winterthur sind Christoph Lüscher und Daniel Bühler, daran unter dem Namen «Osttor» einen interessanten Begegnungs- und Veranstaltungsort aufzubauen. Spannende Referenten.

Initiative für eine Schweiz ohne Pestizid. Die Volksinitiative «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» entstand in der Westschweiz aus einer unpolitischen Bürgerbewegung, deren Mitglieder sich giftfrei ernähren wollen.
«fake news» – Krieg gegen die Wahrheit von Geni Hackmann. Alles könnte auch gelogen sein. Wie ein orchestrierter Tsunami hat der Begriff «fake news» das öffentliche Bewusstsein innerhalb weniger Wochen überrollt. Die US-Armee bezahlte einer britischen PR-Firma mehr 500 Mio. Dollar, um gefälschte Videos zu produzieren.

Bücher aus der edition Zeitpunkt:

Für Lebenskünstler und solche, die es werden wollen:

unverblümt – aphoristische Denkprosa, von Erwin Jakob Schatzmann.
«Die Frau will nicht das Abenteuer des Mannes sein. Sie will vom Mann in ein Abenteuer mitgenommen werden.»
edition Zeitpunkt, 2015. 148 Seiten, mit 13 ganzseitigen  farb. Abb. Geb. CHF 18.–/€ 16.–.

Für sanfte Umweltkrieger:
Cornelia Hesse-Honegger: Die Macht der schwachen Strahlung – was uns die Atomindustrie verschweigt.
edition Zeitpunkt, 2016. 232 Seiten, geb., mit 20 ganzseitigen, farbigen Abbildungen CHF29.-/€ 26.-

Von unserer Autorin Nadine Hudson:
wegwünschen – vom Reisen und Lernen, vom Leben und Sterben.
Betrügereien, Unfälle, Gewalt, Krankheit und Tod: Nadine Hudson wird auf ihren abenteuerlichen Reisen immer wieder vom Schicksal herausgefordert. Doch es sind genau diese dramatischen Erlebnisse, aber auch Momente unbeschreiblichen Glücks, die der jungen Frau neue Perspektiven geben und eine Versöhnung mit ihrer Vergangenheit ermöglichen.

Geld-Magazin, Österreich:
«Christoph Pfluger ist wohl eines der besten Bücher zum Thema ‹Geld› gelungen. Wer es liest, versteht, was Sache ist.»

Christoph Pfluger: Das nächste Geld – die zehn Fallgruben des Geldsystems und wie wir sie überwinden. 2. rev. Aufl., 2016. 252 Seiten, Fr. 23.-/€ 21.- (hier bestellen)
 
 
 

Veränderungen kann man nicht bestellen,
aber die Anregungen dazu.

Wer den Zeitpunkt für ein Jahr abonniert, bezahlt, was er will. (Hier bestellen).

Den Zeitpunkt verschenken: (Bestellformular für Geschankabos)

Schnupperabo (3 Ausgaben für Fr. 20.–, null Risiko), Bestellformular

Postadresse:
Zeitpunkt

Werkhofstrasse 19

Solothurn 4500

Switzerland

Tausende Frauen marschieren in Israel für den Frieden

https://www.newsletter.tolzin.de/index.php?option=com_acymailing&ctrl=archive&task=view&mailid=80&key=UdEvDvji&subid=51530-DnDRxwZaHyMHrp&tmpl=component

„Ein kleines Wunder ist geschehen das durch die Medien völlig ignoriert wurde: Tausende Frauen, Hebräer, muslimische und christen sind in Israel zusammen für den Frieden marschiert. In diesem neuen offiziellen Video von der Bewegung Women Wage Peace, singt die israelische Sängerin Yael Deckelbaum das Lied „Prayer of the Mothers“, zusammen mit Frauen und Mütter allerlei Religionen, zeigend,  das die Musik sie ändert und das auch soll.

http://womenwagepeace.org.il/en/about-eng/

Ein vollständiges weibliches Wunder das mehr sagt als tausend Worte.

Shalom Salam Frieden“

EINLADUNG ZUM WELTFRIEDENSKONGRESS | 30.09.-03.10. | Berlin Technische Universität

EINLADUNG ZUM WELTFRIEDENSKONGRESS – BERLIN

Politische Konfrontation und verstärkte militärische Aufrüstung sind eine weltweite Realität. Allein im Jahr 2015 gaben die Regierungen aller Staaten der Welt aufsummiert $1,8 Billionen für ihre Rüstungshaushalte aus. Im selben Jahr litten 900 Millionen Menschen an Hunger. Täglich sterben 10.000 Kinder an behandelbaren Krankheiten. Die sozialen Ungleichheiten nehmen unvermindert zu.

Vor diesem Hintergrund müssen wir uns offen fragen: Warum werden angesichts der großen globalen Herausforderungen, vor denen wir stehen, Milliarden von Dollar in neue Militärtechnologien und Waffen investiert? Warum sind soziale, humanitäre und ökologische Projekte noch immer massiv unterfinanziert? Warum wird dieses Geld nicht genutzt, um Frieden und internationale Sicherheit zu fördern?

Vom 30. September bis zum 2. Oktober 2016 wird das Internationale Friedensbüro (International Peace Bureau, IPB) daher den Weltkongress zum Thema internationale Abrüstung an der Technischen Universität Berlin ausrichten. Unter dem Titel “Disarm! For a Climate of Peace – Creating an Action Agenda“ wird der Kongress den Fokus auf den derzeitigen globalen Militarisierungstrend legen. Dieser Trend führt zu immer neuen Kriegen und steht im klaren Widerspruch zu der dringend gebotenen und von vielen Seiten geforderten globalen Transformation hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit. Um ein wahres Klima des Friedens zu schaffen, müssten die Rüstungsausgaben aller Staaten der Welt in bedeutendem Maße umverteilt werden. Würde dieser vom IPB propagierte Ansatz ernsthaft verfolgt, könnten Milliarden US-Dollar eingesetzt werden, um Projekte zur Eindämmung des Klimawandels zu finanzieren, humanitäre Programme zu unterstützen und nachhaltige Entwicklung sowie soziale Gerechtigkeit zu fördern.

Der Kongress baut auf der jahrzehntelangen Arbeit des IPB zum Thema „Abrüstung für nachhaltige Entwicklung“ auf und führt diese fort. Der Kongress will einen Friedenaktionsplan auf den Weg bringen und für einen friedlichen wie sinnhaften Umgang mit den begrenzten Ressourcen unseres Planeten werben.

Unter den vielen namenhaften Rednern, die ihre Ideen und Ansätze mit den Teilnehmern diskutieren werden, sind unter anderem die Friedensnobelpreisträgerin Tawakkol Karman aus dem Jemen, die Preisträgerin des „Right Loivelihooh Award“, Vandana Shiva, prominente Ökonomen wie James Galbraith und Samir Amin, der Präsident der Inter-Parliamentary Union (IPU), Saber H. Chowdhury, der Präsident der Pugwash Conferences on Science and World Affairs, Jayantha Dhanapala, die Generalsekretärin der ITUC, Sharan Burrow, und der ehemalige Vorsitzende von UNESCO, Federico Mayor Zaragoza. Besonders freuen wir uns, auch den Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, und den Vorsitzenden der Gewerkschaft ver.di, Frank Bsirske, zu dem Kongress begrüßen zu dürfen.

Das vorläufige, bereits sehr umfassende Programm ist unter

Program (First Initial Draft)

zu finden.

Die Organisatoren des Kongresses konfrontieren die Welt des Krieges mit einer klaren Vision einer Welt des Friedens und der Kooperation. Doch um die gewünschte Transformation zum Erfolg zu führen,  ist das Engagement jedes und jeder einzelnen erforderlich.

Zögern Sie daher nicht! Melden Sie sich an, nehmen Sie an der Veranstaltung teil und bringen Sie Ihre eigenen Ideen mit ein!

Das Anmeldeformular ist verfügbar unter

IPB World Congress Berlin

Aktuelle Informationen zum Kongress stehen überdies auf unserer offiziellen Website (https://www.ipb2016.berlin/), auf unserer Facebook-Seite (https://www.facebook.com/IPBcongress2016/) und auf unserer Facebook-Event-Seite (https://www.facebook.com/events/1457282777925108/) zur Verfügung.

Disarm! For a Climate of Peace – Creating an Action Agenda

IPB World Congress 2016 on Military and Social Spending

 

30 Sept – 03 Oct, 2016: Technische Universität Berlin, Germany

 

International Peace Bureau

c/o INES, Marienstr. 19/20

10117 Berlin

Tel: +49 30 20 65 48 57

Fax: +49 30 20 65 48 58

Internet: www.ipb2016.berlin
Facebook: www.facebook.com/IPBcongress2016

 

Hedin, Sven Anders :: Deutschland und der Weltfriede — Deutsche Übersetzung

http://www.kopp-verlag.de/?websale8=kopp-verlag&pi=B3304746&refhex=5753506172746e657250726f6772616d6d&subrefhex=536368757374657220416e6e65747465&wspartnerid=532&wsdc=no

Deutschland und der Weltfriede

Hedin, Sven Anders

Deutschland und der Weltfriede

Deutsche Übersetzung

Verlag: Preißinger, Adrian
Artikelnummer: B3304746

Preis: 30,00 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

 ***

ICH  BIN  LUISE