Schlagwort-Archive: WETTER

In seinem jüngsten Blogbeitrag, Himmelsblasen, hat Cobra vom „Schwindel der globalen Erwärmung“ gesprochen. Diese Bemerkung hat zu einigen kritischen Reaktionen geführt, die bestätigen, dass das Thema Klimawandel nicht nur in weiten Teilen der Bevölkerung grosse Emotionen hervorruft, sondern dass sehr oft auch komplett falsche Vorstellungen zu dieser Problematik existieren – nicht zuletzt aufgrund der fortgesetzten,…

über Sind die Pläne zur Reduktion des CO2-Ausstosses eine Manipulation der Globalisten, die zu einer planetenweiten Nahrungsmittelknappheit führen wird? — Transinformation

❄️Neuschnee vor den Hundehütten❄️

Falls Ihr Mailprogramm die Nachricht nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.
Helfen Sie mit!
Bitte helfen Sie den Hunde über den Winter.
Helfen Sie den Hunden über den Winter!

die Lage im rumänischen Tierheim Speranta spitzt sich zu: Zur Eiseskälte bei minus elf Grad in der Nacht kommt ab Samstag auch noch Neuschnee hinzu!

Das heißt fürs Team: voller Wochenend-Einsatz, Hütten ausschaufeln, Heizung auf volle Touren. Die 550 Hunde haben dem rumänischen Winter nichts entgegen zu setzen. Viele von ihnen sind alt oder geschwächt.

Jetzt können nur noch Sie helfen: Mit Ihrer Spende sichern Sie den Hunden Wärme, nährstoffreiches Futter und medizinische Versorgung. Damit sie den langen, harten Winter gut überstehen.

Jetzt spenden
Vielen Dank!

Ihr Heli Dungler
Gründer und Stiftungspräsident VIER PFOTEN

SPENDEN

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/spende/?cf=www

„Manipulation der Umwelt des näheren Weltraums ist entscheidend für [unsere] Vorherrschaft im Kampfraum …

„Manipulation der Umwelt des näheren Weltraums ist entscheidend für [unsere] Vorherrschaft im Kampfraum … eine operationale Fähigkeit, die Umwelt des näheren Weltraums zu manipulieren, würde die Weltraum-Überlegenheit im Jahre 2025 garantieren; diese Fähigkeit würde uns gestatten, den Kampfplatz zu prägen und zu beherrschen durch erweiterte Kommunikationswege, Überwachung, Navigation und zielgenaue Einsatzsysteme.“

http://n8waechter.info/2018/12/von-xantens-kolumne-%CB%88kem-tre%C9%AAlz/

WETTER — und — Stromkabeleffekt

http://n8waechter.info/2018/12/von-xantens-kolumne-%CB%88kem-tre%C9%AAlz/

Die elektrische Leitfähigkeit zwischen der Ionosphäre und Erdoberfläche ist normalerweise eher gering. Durch das jahrelange rührige Ausbringen von mit Aluminiumoxid bedampften Bariumtitanatpartikeln wurde die Leitfähigkeit der Atmosphäre signifikant erhöht. Nun braucht es nur noch eine energiereiche Strahlung und man bekommt einen Stromkabeleffekt.

http://n8waechter.info/2018/12/von-xantens-kolumne-%CB%88kem-tre%C9%AAlz/

Beteiligt sich die Sonne noch mit einer chromosphärischen Eruption, bekommt man stattliche energetische Dauerentladungen.

Kurz: Es blitzt ohne Ende. Und wenn die Natur sich dann noch so richtig knochentrocken präsentiert …

 

Wunderbar. Da trifft es sich gut, dass für Deutschland noch die UN-Klausel gilt:

„Als großer UN-Geldgeber und verlässlicher Partner ist es nach der UN-Charta noch immer ‚Feindstaat‘. Die Politik sieht es gelassen.“

Die Ionosphärenschicht bildet …:

http://n8waechter.info/2018/12/von-xantens-kolumne-%CB%88kem-tre%C9%AAlz/

„… zusammen mit der Erdoberfläche als Gegenpol einen Kugelkondensator mit einem elektrischen Ladungsfeld. Die Großwetterlagen bestimmenden Höhenwinde – der so genannte Jetstream – wird von der Ionosphäre beeinflusst. Ändert man zum Beispiel die Form der Ionosphärenkappe der Erde, so kann man damit die Höhenwinde manipulieren.

Ionosphären-Heizer wie HAARP (Alaska/USA) oder Woodpecker (Russland) können mittels Mikrowellenbestrahlung ausgewählte Areale der Ionosphärenschicht auf etliche tausend Grad Celsius aufheizen und somit ‚anheben‘ oder ‚hochwölben‘.

Dieser thermisch angehobenen Ionosphäre folgen nun auch die Höhenwinde und werden dadurch in ihrer natürlichen Flussrichtung abgelenkt, womit sich das Wetter manipulieren lässt.“

Falls es überhaupt eine „unnormale“ Klimaentwicklung gibt, dann liegt das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bestimmt NICHT am ohnehin viel zu knappen Lebenselixier CO2, sondern an dem immer aggressiver werdenden US-Militär, das sich sogar öffentlich dazu bekennt, das Wetter als Kriegswaffe missbrauchen zu wollen:

Aufklärung 2.0: Vom politogenen Klimaschutz …

Der Global-Warming-Alarm kommt im Gewand der Wissenschaft daher, aber es handelt sich dabei nicht um Wissenschaft.

Es ist Propaganda.

Prof. Paul Reiter, Pasteur Institute Paris