Schlagwort-Archive: WTG

Tierschutznews 04/2020 | Streunerschutz während und vor Corona — WTG

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,
die zunehmende Ausbreitung der Corona-Pandemie stellt unsere Projekte zum Schutz der Tiere weltweit vor große Herausforderungen. Auch in unseren Streunerprojekten, aus denen wir Ihnen heute berichten, müssen Maßnahmen angepasst werden. Doch was zählt, ist, dass wir die Tiere nicht allein lassen!
Zum Schutz der Streuner bleibt es aktuell dringende Notwendigkeit, die tiermedizinische Versorgung von Notfällen zu leisten – »Hunden wie Clifford in Thailand retten wir so das Leben. Auch in der Township Khayelitsha (nahe Kapstadt in Südafrika) konnten während einer der weltweit strengsten Ausgangssperren binnen einer Woche fast 100 Tiere notversorgt werden.
Denn trotz aller Einschränkungen für die Tiere da zu sein – das wollen wir durch den »WTG-Nothilfefonds möglich machen. Von Herzen danken wir, »wenn Sie uns dabei als treue*r Tierfreund*in zur Seite stehen.
tierschutznews-streuner-corona-schutz-trotz-krise-2
Einmal mehr wird in diesen Tagen auch die große Bedeutung von Informationsarbeit deutlich: Wissen rettet Tierleben!Als Welttierschutzgesellschaft sehen wir es als weitere grundlegende Aufgabe, durch großflächige Informationsarbeit Tiere davor zu schützen, ausgesetzt oder gar getötet zu werden. Neben der Arbeit unserer Partner in der lokalen Bevölkerung wenden wir uns mit unserem Blog auf »deutsch, »englisch und »türkisch an Tierhalter*innen hierzulande, um die vielen Falschmeldungen hinsichtlich der Übertragung von COVID-19 von Haustieren auf Menschen aus der Welt zu räumen.
Auf »Facebook halten wir Fotoalben mit aufbereiteten Grafiken bereit, die Antworten auf die wichtigsten Fragen geben. Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Informationen eifrig in Ihren Netzwerken teilen!
Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund, wir wünschen uns aber auch, dass Sie sich jetzt über die Osterfeiertage etwas zurücklehnen können und Kraft und Zuversicht schöpfen – diese Ausgabe der Tierschutznews hält dafür weitere gute Neuigkeiten aus unseren Streunerprojekten bereit. Seien Sie versichert: Wir versuchen alles, um die Versorgung der Streuner weltweit sicherzustellen.
Wir wünschen Ihnen besinnliche Osterfeiertage – bleiben Sie gesund.
Ihr Team der Welttierschutzgesellschaft

clifford-thailand-hund-rettung-corona-400
 

Thailand: Für Hunde wie Clifford
Das Beispiel von Clifford zeigt, wie wichtig der Einsatz für die Streuner auch in Zeiten der Coronakrise bleibt: Als der Hund vor wenigen Wochen von unseren Partnern in der thailändischen Provinz Krabi aufgelesen wurde, war er in lebensbedrohlichem Zustand. Seine atemberaubende Entwicklung ist Balsam für die Seele. Sehen Sie selbst:
Mehr erfahren

corona-haustiere-tierhalter-tipps 

Corona und Tiere: Die wichtigsten Fragen und Antworten auf Deutsch, Englisch und Türkisch
Mit zunehmender Ausbreitung der Infektionskrankheit COVID-19 wächst auch die Angst vor einer Ansteckung – immer mehr Menschen sind verunsichert. Die wichtigsten Fragen im Umgang mit Tieren haben wir für Sie in einem übersichtlichen Blog aufbereitet – dreisprachig, um möglichst viele besorgte Halter*innen zu erreichen.
Mehr erfahren

 tieraerzte-weltweit-liberia-tiermedizin-corona

TIERÄRZTE WELTWEIT: Beispielloses Engagement der Studierenden
Die Aus- und Fortbildungskurse unseres Programms TIERÄRZTE WELTWEIT finden dieser Tage vor allem digital statt, so auch in Liberia. Das Engagement der Studierenden aber ist unermüdlich: So versorgt Aisha (auf dem Bild zu sehen) nicht nur die Tiere in ihrer Gemeinde, sondern verbreitet zudem wichtiges Wissen über COVID-19. Denn Tierschutz braucht Menschen, die ihn leben…
Mehr zum Programm

suedafrika-ostkap-tierschutz-hunde-katzen-wtg 

Südafrika: Krisenerprobter Tierschutz
Bis zum Ausbruch der Corona-Krise konnten rund um die Hauptstadt Pretoria sowie am Ostkap im Rahmen mobiler Kliniken viele tausend Streunerhunde und -katzen tiermedizinisch behandelt, geimpft und kastriert werden – und auch jetzt geht die Arbeit trotz besonderer Bedingungen weiter.
Mehr erfahren

griechenland-tierschutz-hunde-mikrochip-wtg 

Griechenland: Erfolge vor Corona
Nach rund anderthalb Jahren unseres Einsatzes auf der griechischen Insel Ägina ist nun jeder vierte Hund registriert. Blicken Sie mit uns auf die bisherigen Erfolge dieses Projekts – an denen auch die Corona-Krise nichts mehr rütteln kann.
Mehr erfahren
Weitere Neuigkeiten
… finden Sie immer aktuell auf unserer Website, unter »www.welttierschutz.org

Der WTG-Nothilfefonds

Mit unserem Einsatz in den ärmsten Ländern der Welt müssen wir jetzt dringend notwendige Zusatzhilfe leisten – zum Schutz unserer Partner und der Tiere weltweit. Wir bitten auch Sie von Herzen: Bieten Sie mit uns den Schwächsten Schutz!


Jetzt spenden
© Welttierschutzgesellschaft e.V (1)
Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 Berlin
Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: info@welttierschutz.org
Spendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXX
Jetzt spenden und aktiv werden

WTG-Nothilfefonds: Denn Hunde wie Clifford brauchen Menschen wie Sie! — wtg

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,
der Weltstreunertag macht alljährlich auf die Notwendigkeit für den Schutz der unzähligen Streunerhunde und -katzen weltweit aufmerksam. Wie wichtig diese Arbeit auch in Zeiten der Coronakrise bleibt, zeigt das Beispiel von Clifford:
Als der Hund vor wenigen Wochen durch unsere mobile Klinik in der thailändischen Provinz Krabi aufgelesen wurde, war er in lebensbedrohlichem Zustand: Er litt an der gefährlichen Milbenkrankheit Räude, in deren Folge er fast sein komplettes Fell verloren hatte. Nahrungsmangel, eine tiefe Wunde im Nacken, ein lahmes Hinterbein und eine schwere Infektion mit Blutparasiten schwächten ihn zusätzlich. Kaum zu ertragen waren die Bilder. Augenscheinlich war Clifford dem Tode so nahe.
Doch unsere Partner nahmen den Kampf um sein Überleben auf: In unserer Obhut erhielt er unmittelbar die dringend notwendige tiermedizinische Versorgung – und kann jetzt dank der Fürsorge, Geduld und Professionalität bei der Behandlung wieder zu Kräften kommen.

clifford-weltstreunertag

Wir möchten uns nicht vorstellen, welch immenses Leid er ohne unsere Hilfe hätte noch ertragen müssen. Doch die zunehmende Ausbreitung der Corona-Pandemie stellt unsere Projekte zum Schutz der Streuner vor große Herausforderungen.
Sowohl in Thailand als auch in Südafrika, Malawi, Bulgarien und Griechenland müssen wir unsere Maßnahmen wie z. B. mobile Kliniken, Schulbesuche oder Trainings von Tierhalter*innen aktuell aussetzen, um die Menschen nicht zu gefährden und die Infektionszahlen zu verringern – mit fatalen Folgen für die Tiere: Abseits unseres Blickfelds wird sich das Tierleid auf den Straßen verstärken:
>> Unzählige Streuner wie Clifford dürfen jetzt nicht ihrem Schicksal überlassen werden <<
Dringend müssen wir trotz Krise grundlegende Schutzmaßnahmen für Streuner leisten. Wir wollen unsere Partner befähigen, in kleineren Teams in Notfällen ausrücken und durch den Betrieb stationärer Kliniken eine tiermedizinische Notfallversorgung sicherstellen zu können. Zudem bedarf es jetzt großflächiger Informationsarbeit, um weit verbreitete Falschmeldungen aus der Welt zu schaffen, die akut Tierleben bedrohen. Wir müssen deutlich machen: Weder sind Haustiere Überträger des Coronavirus, noch sollten sie desinfiziert werden.
Um individuell an die Situation angepasste Aktivitäten zum Schutz der Streuner zu ermöglichen, haben wir den WTG-Nothilfefonds ins Leben gerufen.
Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund, in dieser Krise brauchen die Tiere Ihre Hilfe mehr denn je! Bitte sichern Sie Streunern wie Clifford das Überleben – mit Ihrer Spende für den WTG-Nothilfefonds:

Jetzt spenden
 
Tiere wie Clifford brauchen Menschen wie Sie!

Bitte ermöglichen Sie die dringend notwendige Tierschutzarbeit in Zeiten der Corona-Pandemie, darunter
eine Notfallversorgung zurückgelassener Streuner wie Clifford,
die Sicherstellung der laufenden Kosten, um die Strukturen für unsere Partnerorganisation zu erhalten
sowie großflächige Informationsarbeit, um Falschmeldungen aus der Welt zu räumen und Tierhalter*innen anzuleiten, trotz Pandemie Verantwortung für das Wohl ihrer Tiere zu übernehmen.
hilfe-für-clifford

Weitere Informationen zum WTG-Nothilfefonds finden Sie »hier.
Bitte bleiben Sie gesund – und stets den Tieren verbunden.
Herzlichen Dank.
Ihr Team der Welttierschutzgesellschaft


 
 
 
Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 Berlin
Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: info@welttierschutz.org
Spendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXX
Jetzt spenden und aktiv werden

Tierschutznews | #stayathome – Tierschutz von zuhause


in unseren Einsatzländern weltweit müssen die Maßnahmen zum Schutz der Tiere eingeschränkt oder neu definiert werden. Doch unsere Arbeit geht trotz der Covid-19-Pandemie weiter. Lesen Sie hier »im Detail mehr dazu. Wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Berliner Büro folgen den Empfehlungen und sind zum Schutz, aus Rücksicht und Vernunft unserer Mitmenschen gegenüber vor allem von zuhause aus tätig. #stayathome (deutsch: Bleiben Sie zu Hause): Die Dringlichkeit des Appells kann nicht oft genug wiederholt werden.

Bitte bleiben auch Sie möglichst zuhause, um sich und Ihre Mitmenschen zu schützen. Um die Isolation für Sie aber auch etwas leichter zu gestalten, geben wir unser Bestes, Sie über Neuigkeiten aus den Projekten zu informieren. Tipps für die Gestaltung Ihrer Gassi-Runden und andere wissenswerte Fakten zum Umgang mit Tieren in Zeiten von Corona haben wir für Sie bereits in einem »kompakten Frage-Antwort-Blog aufbereitet. Gleichzeitig möchten wir Sie dabei unterstützen, Ihre Zeit zuhause so bereichernd wie möglich gestalten zu können – und sich weiterhin Ihrem Herzensthema zu widmen.
Dazu legen wir Ihnen eine Auswahl »sehenswerter Tierschutzfilme und »lesenswerter Tierschutzbücher ans Herz. Kommen Sie und Ihre Lieben gut durch diese herausfordernde Zeit. Und bitte bleiben Sie den Tieren stets wohlgesonnen. Herzliche Grüße
Ihr Team der Welttierschutzgesellschaft

tier-film-tipps-welttierschutzgesellschaft
 

Sehenswerte Tierschutzfilme
Ob das abenteuerliche Leben streunender Katzen in der Türkei oder das idyllische Zusammenleben von Mensch und Tier auf einem Lebenshof: Filmemacher*innen beleuchten – ob dokumentarisch, mit Spielfilmcharakter oder animiert – die unterschiedlichen Facetten des Tierschutzes und blicken dabei auf die Leben von Haus-, Wild- und Nutztieren. Wir stellen Ihnen unsere Favoriten vor:
Zu den Filmtipps

 tierschutz-buecher-lesen-tipps-katze-hund-schwein

Lesenswerte Tierschutzbücher
Romane und Sachthemen sowie wissenschaftliche Auseinandersetzungen und philosophische Herangehensweisen: Unsere Liste der Buchempfehlungen hält verschiedene Formate zu Themen aus dem Tierschutz und -recht, der Ernährung und Ethik bereit. Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder sind passende Werke dabei:
 
Zu den Buchtipps

Weitere lesenswerte Artikel zu tierschutzrelevanten Themen finden Sie jederzeit in unserem Tierschutzblog auf: »www.welttierschutz.org
 

Tierschutz fängt beim Menschen an

Unsere Vision ist eine Welt, in der Tiere von den Menschen wahrgenommen sowie respektvoll und tiergerecht behandelt werden. Jede Spende hilft!


Jetzt spenden
tierschutz-hunde-katzen-welttierschutzgesellschaft
 
 
 
Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 Berlin
Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: info@welttierschutz.org
Spendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXX
Jetzt spenden und aktiv werden
 
Sehenswerte Tierschutzfilme Ob das abenteuerliche Leben streunender Katzen in der Türkei oder das idyllische Zusammenleben von Mensch und Tier auf einem Lebenshof: Filmemacher*innen beleuchten – ob dokumentarisch, mit Spielfilmcharakter oder animiert – die unterschiedlichen Facetten des Tierschutzes und blicken dabei auf die Leben von Haus-, Wild- und Nutztieren. Wir stellen Ihnen unsere Favoriten vor:Zu den Filmtipps
 
Lesenswerte Tierschutzbücher Romane und Sachthemen sowie wissenschaftliche Auseinandersetzungen und philosophische Herangehensweisen: Unsere Liste der Buchempfehlungen hält verschiedene Formate zu Themen aus dem Tierschutz und -recht, der Ernährung und Ethik bereit. Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder sind passende Werke dabei:  Zu den Buchtipps
Weitere lesenswerte Artikel zu tierschutzrelevanten Themen finden Sie jederzeit in unserem Tierschutzblog auf: »www.welttierschutz.org
 
Tierschutz fängt beim Menschen an Unsere Vision ist eine Welt, in der Tiere von den Menschen wahrgenommen sowie respektvoll und tiergerecht behandelt werden. Jede Spende hilft! Jetzt spenden
 
 
 
Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 Berlin Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: info@welttierschutz.org Spendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXX Jetzt spenden und aktiv werden

Die Hölle auf Erden: Bitte helfen Sie uns bei der Rettung der zwei „Gallebären“ in Vietnam! — wtg

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

kalte Betonwände und rostige Gitterstäbe, der Geruch von Fäkalien liegt in der Luft: In ihrem engen Käfig im Hinterhof gefangen, hat die Mondbärin nicht einmal die Möglichkeit, ein paar Schritte zu gehen. Ihren Körper presst sie auf Eisenstangen – eine ihrer Pfoten ist über die Jahre bereits verkrüppelt. Auch das Fell ist kahl, Hautstellen liegen offen. Lethargisch starrt sie nur noch ins Leere. Sich und ihr Leben hat sie längt aufgegeben.

Die Vorstellung, wie die Bärin hier – in einem Dorf Vietnams – seit 22 Jahren vor sich hin vegetiert, schmerzt immens. Doch das ist nicht alles: Wie die Halter berichteten, zapften sie ihr regelmäßig die Gallenflüssigkeit ab – eine unbeschreiblich schmerzhafte Prozedur, die das Leid des Tieres ins Unermessliche steigert. Doch jetzt naht endlich Rettung.

gallebaer-vietnam-rettung-tierschutz
Nach der bereits erfolgreichen Konfiszierung eines Mondbären vor wenigen Tagen setzen wir mit unseren Partnern von Free The Bears nun alles daran, auch diese Bärin zu retten. Die Vorkehrungen sind getroffen, das Gehege im Bärenschutzzentrum im Cat Tien Nationalpark steht für sie bereit. Jede Minute könnte es losgehen.

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund, wir brauchen Sie, um die lebenswichtige Versorgung der Bären sicherstellen zu können. Bitte retten Sie Bärenleben – jede Spende zählt.

gallebär-vietnam-rettung-mondbar-tierschutz
Bereits mit 55 Euro finanzieren Sie die so notwendige tiermedizinische Behandlung einer der beiden geretteten Bären.

Mit 100 Euro stellen Sie bärengerechtes Futter für einen Monat sicher.

Und mit 500 Euro tragen Sie die Kosten für die tiermedizinischen Materialien, die bereits während der Rettung der beiden Bären benötigt werden.

»Bitte helfen Sie!

Herzlichen Dank!

Ihre Katharina Kohn
Geschäftsführerin

Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 Berlin

Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: info@welttierschutz.org

Spendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXX

Jetzt spenden und aktiv werden

Folgen Sie uns auch auf:


www.welttierschutz.org

Tierschutznews 02/2020 | Zum Tag der Liebe — WTG

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

möchten Sie wie wir, dass auch die Tiere am anstehenden Valentinstag nicht vergessen werden? Dann verleihen Sie Ihrer Tierliebe Ausdruck. Mit einer Geschenk-Fördermitgliedschaft verdeutlichen Sie Ihrer oder Ihrem Liebsten, dass Sie zwei das Herz für Tiere eint.

So tun Sie doppelt Gutes: Durch Ihre gemeinsame »Fördermitgliedschaft  machen Sie den Tieren weltweit und Ihrer oder Ihrem Liebsten eine Freude. Zum Verschenken erhalten Sie eine tierische Grußkarte zum Herunterladen und Ausdrucken.

tierschutznews-valentinstag-2020
Ein Beispiel für eine Erfolgsgeschichte, die wir dank Menschen wie Ihnen und Ihrer/Ihrem Beschenkten schreiben könnten, ist die des Hundes Sparkly. Unsere Partner fanden »die schwer verletzte und völlig entkräftete Hündin in Uganda. Dank der umgehenden professionellen Versorgung durch die Tierärzt*innen und der nötigen Portion Fürsorge genest sie in rasantem Tempo – ihr Zustand hat sich seit dem Fund maßgeblich verbessert. Lesen Sie mehr dazu in dieser Ausgabe der Tierschutznews.

Außerdem berichten wir Ihnen von

Mit großer Besorgnis dagegen blicken wir auf das »Coronavirus und, in diesem Zusammenhang, auf die Wildtiermärkte in Asien. Die Situation dort stellt nicht nur gesundheitlich eine Gefahr für die Menschen dar, sondern ist auch im Hinblick auf den grausamen Umgang mit Tieren höchst verwerflich.

Wir wünschen eine spannende Lektüre.
Ihr Team der Welttierschutzgesellschaft

tierschutznews-hund

Geschenkidee zum Valentinstag

Retten Sie mit Ihrer Geschenk-Fördermitgliedschaft z. B. Hundeleben wie jenes von Sparkly. Schon mit 5 Euro im Monat finanzieren Sie die tiermedizinische Untersuchung, notwendige Impfung und die Behandlung gegen Parasiten eines Hundes. Zum Verschenken erhalten Sie anlässlich des Valentinstages von uns eine tierische Grußkarte zum Herunterladen und Ausdrucken. Diese können Sie signieren und Ihrer oder Ihrem Liebsten persönlich übergeben.

sparkly-streuner-hund-uganda-tierschutz-welttierschutzgesellschaft

Uganda: Sparkly schöpft Kraft

In Uganda verbessern wir gemeinsam mit unseren Partnern die tiermedizinische Versorgung. Wir bieten neben regelmäßigen Tierschutzvorlesungen und praktischen Übungen für Studierende, Fortbildungen für bereits praktizierende Tierärzt*innen an. Diese Menschen sind es, die Tieren wie Sparkly eine Zukunft schenken können.

 

tansania-duerre-tierschutz-hilfe-welttierschutzgesellschaft-2019

Tansania: Akute Tierhilfe während der Dürre

Als nach monatelanger Dürre im zurückliegenden November noch immer kein Regen in Sicht war, leisteten wir zusammen mit zwei lokalen Partnerorganisationen dringend notwendige Soforthilfe in den besonders betroffenen Regionen Tansanias. Dank unserer hilfsbereiten Spenderinnen und Spender konnten so tausende Tiere versorgt werden.

vietnam-schutzzentrum-galle-baeren-tierschutz-welttierschutzgesellschaft-nl

Vietnam: 25 Jahre Schutz für „Galle-Bären“

Es gibt Hoffnung! Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums unserer Partner und mehr als fünf Jahren der Zusammenarbeit berichten wir vom Status Quo unseres Engagements für die gequälten „Galle-Bären“. Erfahren Sie, wie wir gemeinsam die Voraussetzungen dafür schaffen, möglichst vielen Bären das Leben zu ermöglichen, das sie verdienen.

corona-virus-wildtiere-tiermarkt-tierschutz-gesundheit-welttierschutzgesellschaft-nl

Kommentar: Wildtiermärkte müssen dauerhaft schließen!

Bei der Suche nach den Gründen für den Ausbruch des Coronavirus ist ein Tiermarkt in Wuhan ins Visier geraten. Waschbären, Stachelschweine, Schlangen und auch die als potentielle Zwischenwirte ins Gespräch geratenen Schuppentiere werden hier (zum Teil illegal) angeboten. Wir fordern eine dauerhafte Schließung solcher Märkte!

vietnam-schutzzentrum-schuppentier-pangolin-baby-nl

Vietnam: Welt-Schuppentier-Tag

Schatten und Licht liegen manches Mal so dicht beieinander: Gnadenlos werden Schuppentiere gejagt, die Rekorde von Funden gewilderter Tiere werden monatlich gebrochen. Aber so schwer die Lage auch zu ertragen ist, gibt es immer auch Geschichten, die uns Kraft und Hoffnung schenken – so auch zum diesjährigen Welt-Schuppentier-Tag am 15. Februar.

tansania-esel-tierschutz-ejao-welttierschutzgesellschaft-nl

Tansania: Esel unter Druck

Die stetig wachsende Nachfrage entwickelt sich zur existentiellen Bedrohung für Tier und Mensch: Immer häufiger werden Esel gestohlen, um gewinnbringend an Schlachthäuser verkauft zu werden. Um dem Einhalt zu gebieten, verbot die tansanische Regierung zeitweilig den Betrieb der Esel-Schlachthäuser, mit der Folge, dass die Tiere zur Schlachtung illegal über die Grenze nach Kenia transportiert wurden. Wenig später durften dann auch in Tansania wieder Esel geschlachtet werden, 40 pro Tag…

tierschutznews-januar-pelz-tierschutz-blog

Blog: Pelz? Nein, danke!

Erst vor wenigen Tagen verkündete ein Münchner Club, Pelzträger*innen keinen Zutritt mehr zu gewähren. Und das betrifft nicht nur Echtpelz: Ebenso werden Pelzimitate dort nicht länger geduldet. Wir freuen uns über diese positive Nachricht im Sinne des Tierschutzes. Denn auch beim Kauf von Kunstpelz kann man nicht immer sicher sein, dass es sich tatsächlich um ein Imitat handelt. Warum die Kennzeichnung als Kunstpelz häufig nicht zuverlässig ist und viele weitere Fakten zum Thema Pelz, erfahren Sie in unserem Blog.

Weitere Neuigkeiten

… finden Sie immer aktuell auf unserer Website, unter »www.welttierschutz.org

Zum Valentinstag – tun Sie doppelt Gutes:

Durch Ihre Geschenk-Fördermitgliedschaft machen Sie den Tieren weltweit und Ihren Liebsten eine Freude. Als Bestätigung erhalten Sie von uns eine tierische Grußkarte zum Herunterladen, Ausdrucken und Verschenken.

tierschutznews-spende

Sparkly, was hat man dir nur angetan? — Welttierschutzgesellschaft e.V.

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

nahezu regungslos, bis auf die Knochen abgemagert und mit tiefen Verletzungen am ganzen Körper: Als unsere Partner in Uganda den Hund verkümmert in der Ecke einer Häuserreihe am Rande der Hauptstadt Kampala entdeckten, war er mehr tot als lebendig.

Selbst uns, die alltäglich mit schlimmen Fällen von Tierleid und -missbrauch konfrontiert sind, stockte beim Anblick von Sparkly der Atem: Der Streuner wies tiefe Wunden sowohl an seinen Vorder- als auch Hinterbeinen auf. Sichtlich war er schwer misshandelt worden und letztlich mit seinen unvorstellbar großen Schmerzen allein gelassen.

sparkly-hilfe-tierschutz-hund-uganda
Vor einigen Jahren wäre Sparkly in dieser Straßenecke wohl verstorben, denn kaum jemand hätte ihm zu helfen gewusst. Doch mit dem Programm TIERÄRZTE WELTWEIT begannen wir vor fünf Jahren, daran etwas zu ändern. Seitdem stellen wir sicher, dass Studierende der Tiermedizin sowie praktizierende Tierärzt*innen im Bereich Tierschutz aus- und weitergebildet werden. Sie werden in unseren Kursen für die Bedeutung von Tierschutz sensibilisiert und lernen im Rahmen von mobilen Kliniken verletzte Tiere zu behandeln. So konnte auch Sparkly aufgelesen und sofort professionell behandelt werden.

Doch wir wollen Tierleid wie Sparklys nicht mehr mit ansehen müssen und durch das Programm TIERÄRZTE WELTWEIT sicherstellen, dass das Bewusstsein für Tierschutz in Ländern wie Uganda nachhaltig wächst.

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund, dafür muss es Menschen geben, die in der Lage sind, den Tieren professionelle Hilfe zu leisten. Bitte machen Sie dies möglich – mit Ihrer Spende!

Tiere wie Sparkly brauchen Menschen wie Sie!

»Bitte helfen Sie!

Herzlichen Dank!

Ihre Katharina Kohn
Geschäftsführerin

sparkly
In neun Ländern weltweit wurden bereits 3.622 Studierende und 366 Tierärzt*innen geschult, die sich heute – gestärkt durch das Tierschutzwissen – für das Wohl der Tiere verantwortlich zeigen können. Helfen Sie uns, das Programm fortzuführen:

Bereits mit einer Spende von 54 Euro ermöglichen Sie zwölf Studierenden die Teilnahme an einer eintägigen mobilen Klinik, in deren Rahmen auch Streuner wie Sparkly aufgelesen, versorgt und behandelt werden. Diese Menschen sind es, die Tieren wie Sparkly das Leben retten können.

Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 Berlin

Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: info@welttierschutz.org

Spendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXX

Jetzt spenden und aktiv werden

 

Tierschutznews 01/2020 | Hoffnung für die Tiere in Malawi, Vietnam — wtg

wir sind betroffen und besorgt beim Anblick der unzähligen Tiere und Menschen, die derzeit in Australien von den Flammen bedroht werden. Eine Tragödie unvorstellbaren Ausmaßes, der einmal mehr die Hilflosesten zum Opfer fallen: Millionen Tiere, die es nicht schaffen, sich vor den Flammen in Sicherheit zu bringen. Glücklicherweise gibt es in einem Land wie Australien Strukturen, die Hilfsmaßnahmen ermöglichen und Nichtregierungsorganisationen, die für die Tiere und Menschen im Einsatz waren und sind.

Während die ganze Welt die Welttierschutzgesellschaft eingeschlossen auf Australien schaut, geht unsere Arbeit in den Entwicklungs- und Schwellenländern dieser Welt weiter. Hier sind wir neben unseren langfristigen Projekten auch immer wieder mit Soforthilfemaßnahmen bei Dürren, Fluten und anderen Notsituationen im Einsatz.
Und so möchten wir Ihnen heute trotz aller Dramatik an anderer Stelle der Welt von positiven Neuigkeiten aus unseren Einsätzen berichten.

tieraerzte-weltweit-malawi-tierschutz-entwicklungshilfe-welttierschutzgesellschaft (2)
Im Rahmen des Programms »TIERÄRZTE WELTWEIT feiern wir ein bedeutsames Ereignis:
In Malawi sind gerade die ersten zwölf Studierenden des 2014 ins Leben gerufenen Studiengangs Tiermedizin vereidigt worden. Sie sind nun die »ersten im Land ausgebildeten Tierärzt*innen ein geradezu historisches Ereignis.

Und es gibt noch mehr zu feiern: TIERÄRZTE WELTWEIT wird 5 Jahre alt! Aus diesem Anlass findet Ende Januar ein Treffen des Berliner Teams mit allen Projektpartnern in Kenia statt. Ab 27. Januar werden wir auf »Facebook und »Instagram unter dem Hashtag #WTGlive davon berichten und freuen uns, wenn Sie dabei sind.

Weitere Hoffnung schenkende Neuigkeiten haben wir für Sie aus

  • »Vietnam, wo rund 7.000 Schul- und Kindergartenkinder an unseren Bildungsprogrammen für Fünf- bis Zehnjährige teilgenommen haben,
  • »dem südafrikanischen Kapstadt, wo wir 130 lokale Farmer*innen wichtige Tierschutzkenntnisse vermitteln konnten
  • sowie aus »Sumatra, wo es nach monatelanger Dürre endlich regnet.

Eine gute Lektüre wünscht Ihnen
Ihr Team der Welttierschutzgesellschaft

malawi-absolventen-tieraerzte-weltweit-welttierschutzgesellschaft-290

Malawi: Hoffnung für die Tiere

Voll Freude und Stolz blicken wir auf die ersten Absolvent*innen der Tiermedizin in Malawi: Sie sind ein Hoffnungsschimmer für die Tierwelt des Landes. Von Beginn an durch das Programm TIERÄRZTE WELTWEIT begleitet, konnten sie dank fest in den Lehrplan integrierter mobiler Klinken, regelmäßig die so dringend notwendigen Praxiserfahrungen sammeln und sind nun bestens vorbereitet auf ihre Arbeit als Tiermediziner*innen.

vietnam-kinder-bildung-tierschutz-wildtiere-welttierschutzgesellschaft

Vietnam: Tierschutz fängt bei Kindern an

Die größte Bedrohung für viele Wildtiere wie Schuppentiere und »Tiger stellt der Mensch durch seinen oftmals unbedachten Umgang mit Produkten tierischen Ursprungs dar. Wenn etwas seit Generationen traditionell verankert ist, ist es schwierig, die Menschen davon zu überzeugen, bestimmte Sichtweisen und Einstellungen zu überdenken. Genau hier setzen wir an mit großem Erfolg.

suedafrika-nutztiere-bildung-workshops-landwirte-tierhalter-kapstadt-welttierschutzgesellschaft-2

Südafrika: Fortschritte in Sachen Tierwohl

In einem der zahlreichen Armenviertel Kapstadts, den Blue Downs, setzen wir uns für einen verantwortungsvollen Umgang mit Nutztieren ein. Zahlreiche Farmer*innen konnten wir in den vergangenen drei Jahren bereits schulen und ihnen die Kenntnisse vermitteln, die sie benötigen, um das Wohl ihrer Tiere zu verbessern. Darunter auch Nomkindiso Rhamba, die deutliche Verbesserungen für ihre Schweine vornahm.

sumatra-elefanten-duerre-regen-klima-tierschutz-welttierschutzgesellschaft

Sumatra: Ende einer langen Dürre

Drei Monate länger als gewöhnlich von Juni bis Dezember erstreckte sich die letzte Dürreperiode auf Sumatra und brachte Nahrungs- und Wasserknappheit für die Elefanten im Way Kambas Nationalpark mit sich. Wir ermöglichten unseren Partnern den Zukauf von Nahrung und sicherten so neben dem Wohlbefinden der Patrouillen-Elefanten auch das Fortlaufen des Einsatzes im Kampf gegen Mensch-Tier-Konflikte.

suriname-faultiere-in-not-klima-regenwald-welttierschutzgesellschaft

Suriname: Faultiere in Not

Das Jahr 2019 war kein leichtes für die Faultiere in unserem Projektland Suriname: Neben den bekannten Bedrohungen allen voran dem Verlust ihres Lebensraumes – brachte eine ausgedehnte Trockenzeit zahlreiche Tiere in Notlagen. Unsere Partner mussten deutlich häufiger ausrücken, um hilfsbedürftige Tieren zu Hilfe zu eilen.

tierschutz-blog-hunde-koerpersprache-welttierschutzgesellschaft

Blog: Körpersprache von Hunden

Regelmäßig äußern wir uns im WTG-Blog zu tierschutzrelevanten Themen außerhalb unserer Projektwelt. „Körpersprache von Hunden richtig deuten“ war 2019 unser meistgelesener Blog. In der Tat ein spannendes Thema, wie Mimik und Gestik sowie Laute dem Hund ermöglichen, seinem Befinden Ausdruck zu verleihen um Kontaktfreudigkeit zu signalisieren, aber auch um Distanz herzustellen. Wer den Blog noch nicht kennt, findet ihn hier:

Weitere Neuigkeiten

… finden Sie immer aktuell auf unserer Website, unter »www.welttierschutz.org

Tierschutz fängt beim Menschen an

Unsere Vision ist eine Welt, in der Tiere von den Menschen wahrgenommen sowie respektvoll und tiergerecht behandelt werden. Helfen Sie uns – mit Ihrer Spende!

tierärzte-weltweit-tansania-welttierschutzgesellschaft-vets-united (7)

Ihre erste gute Tat – Starten Sie mit uns in das Tierschutzjahr 2020 — wtg

wir heißen Sie ganz herzlich im neuen Jahr willkommen und hoffen, dass Sie mit Ihren Liebsten einen guten Start hatten.

Motiviert von den Erfolgen des Vorjahres werden wir alles geben, damit auch 2020 ein gutes Jahr für die Tiere weltweit wird. Herzlich möchten wir Sie einladen, mit uns einen Blick auf einige unserer Vorhaben zum Schutz der Tiere weltweit zu werfen.

Doch so sehr wir die Leben der Tiere auch nachhaltig verändern wollen: All das können wir als gemeinnütziger Verein nur mit der Hilfe von Menschen wie Ihnen schaffen. Ob Ihr Herz für die Wilden oder Zahmen, die Großen oder Kleinen schlägt: Nutzen Sie den Jahresbeginn und stellen Sie sich als Fördermitglied den Tieren treu zur Seite.

… und Ihr Tierschutzjahr 2020 mit einer guten Tat beginnen:
Spendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXX
mein-tierschutzjahr
Impfen und kastrieren, gesunden lassen und Schutz bieten: Als Fördermitglied übernehmen Sie Verantwortung für Streunerhunde und -katzen und unterstützen neben den laufenden mobilen Kliniken in Südafrika, Thailand, Griechenland und Bulgarien einen großflächigen Einsatz in der Hauptstadt Malawis.

2020 wollen wir mit einem neuen Projekt das Ziel verfolgen, die Tollwut in Lilongwe endlich gänzlich einzudämmen und somit Tiere wie Menschen nachhaltig zu schützen.

mein-tierschutzjahr-rind
Weiter helfen Sie als Fördermitglied beim Versorgen und Behandeln, Informieren und Lehren, um das Wohl der Nutztiere sicherzustellen. Seien es Esel in Ostafrika, Pferde in Indien oder Rinder, Schafe und Ziegen in Südafrika und Tansania: Durch unsere Einsätze wollen wir schrittweise mehr Verständnis für die Bedürfnisse der Tiere von Seiten ihrer Halter*innen erwirken.

Neben den laufenden Projekten wollen wir 2020 mit Menschen wie Ihnen auch Verantwortung für Neuweltkameliden (Lamas und Alpakas) in Bolivien und Peru sowie Arbeitselefanten in Myanmar übernehmen.

Spendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXX
mein-tierschutzjahr-bär
Für Wildtiere wie Otter, Schuppentiere und Tiger in Vietnam oder Faultiere in Suriname gilt: Konfiszieren und aufpäppeln, pflegen und versorgen – und ihnen so bald wie möglich eine Auswilderung ermöglichen. Mit einer monatlichen Unterstützung helfen Sie, dass Bären in der Ukraine, Rumänien oder Vietnam, die in der Natur kaum sicher sind, durch Schutzzentren und Tierkliniken ein tiergerechtes Zuhause auf Lebenszeit finden.

Außerdem machen Sie möglich, dass wir kurzfristig Tierrettungen ermöglichen und so weit mehr einst geschundenen Wildtieren eine zweite Chance bieten können.

Ihre #ersteguteTat könnte DIE Veränderung im Leben der Tiere sein.
Bereits ab einem Monatsbeitrag von 5 Euro machen Sie unsere Arbeit möglich und schaffen nachhaltige Veränderungen für die Tiere weltweit: Sie ermöglichen uns sowohl die langfristige Planung der Projekte, als auch die Möglichkeit der schnellen Hilfe in größter Not.

Unsere unzähligen Schützlinge weltweit werden es Ihnen danken – mit hoffentlich zahlreichen tierischen Erfolgsgeschichten und einem großen Schritt zu mehr Tierschutz weltweit.

Spendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXX
Mit herzlichen Grüßen und besten Wünschen für einen schönen Jahresbeginn.
Ihr Team der Welttierschutzgesellschaft

Herzliche Weihnachtsgrüße — wtg

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir blicken auf zwölf Monate zurück, in denen wir die weltweite Tierschutzarbeit einen weiteren Schritt voranbringen konnten. Wir haben die Sorgen und Nöte der Tiere erkennen und ihnen – mit unseren Spenderinnen und Spendern an der Seite – Beistand und Hilfe leisten können.

Die Herausforderungen werden nicht kleiner, zunehmend gnadenlos werden Wildtiere gejagt und gehandelt. Umso wichtiger ist, dass wir gemeinsam mit unseren lokalen Partnern und Menschen wie Ihnen die Grundlagen für mehr Tierwohl weltweit schaffen können!

»Von Herzen bedanken wir uns bei all jenen, die unsere Arbeit ermöglichen!

Frohe Weihnachten wünscht die Welttierschutzgesellschaft
Falls für Sie als Tierbesitzer*in zum Ende des Jahres noch eine besonders nervenaufreibende Zeit anlässlich der Silvesternacht ansteht, »möchten wir Ihnen unsere Tipps ans Herz legen: Auf Grundlage der Ergebnisse unserer kürzlich durchgeführten Umfrage unter mehr als 600 Tierhalter*innen, haben wir unseren Blog ergänzt – damit Sie und Ihre Tiere gesund und stressfrei in ein erfolgreiches Tierschutzjahr 2020 starten können.

Für die gebührende Portion Motivation und Hoffnung empfehlen wir Ihnen außerdem die Lektüre der Tierschutzerfolge. Darin haben wir eine Reihe »guter Nachrichten aus dem Tierschutz weltweit gesammelt.

Wir wünschen Ihnen, Ihrer Famile und Freunden eine schöne Zeit und frohe Weihnachtsfeiertage.

Ihr Team der Welttierschutzgesellschaft

dog-2579880_1920

Tierschutzerfolge 2019

Überall wird jetzt auf das Jahr 2019 zurückgeblickt: Die Top 10 der Menschen, Lieder, Themen und vieles mehr. Wir finden: Auch die weltweite Tierschutzarbeit hat diese Aufmerksamkeit verdient. Denn wenngleich noch viel zu tun bleibt, um eine Welt zu schaffen, in der Tiere mit Respekt und Fürsorge behandelt werden, schafften einige über das Jahr verteilte Nachrichten Hoffnung. Lesen Sie hier unsere Highlights der guten Neuigkeiten aus der Tierschutzwelt 2019:

haustiere-katze-silvester-tipps-welttierschutzgesellschaft-290

Tipps für Silvester mit Tieren

Plötzlich aufflackerndes Licht, jodelnde Luftgeschosse und stundenlange Knallerei: Rund um die Silvesternacht werden Katzen, Hunde, Klein- und Wildtiere verschreckt und verängstigt. Im schlimmsten Fall kann dies zu viel Leid und Schmerzen führen. Wir haben einige hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie Besitzer ihre Tiere auf die Silvesternacht vorbereiten und auf deren Verhalten in Stressmomenten richtig reagieren können.

Jetzt spenden und aktiv werden
Tierschutz fängt beim Menschen an

Unsere Vision ist eine Welt, in der Tiere von den Menschen wahrgenommen sowie respektvoll und tiergerecht behandelt werden. Helfen Sie uns – mit Ihrer Spende!

Tierschutz fängt beim Menschen an

Tiger-Rettung in allerletzter Sekunde — wtg

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

die unerwarteten Meldungen nehmen kein Ende: Mitten in der Nacht rüttelte zuletzt ein Anruf der lokalen Polizei unser Bereitschaftsteam in Vietnam auf. Zwei junge Tiger wurden aus dem illegalen Wildtierhandel konfisziert – ihr Zustand ist bedenklich, professionelle tiermedizinische Hilfe jetzt unbedingt notwendig!

Sofort eilte das Team in Richtung Süden Vietnams, in die Ha Tinh Provinz nahe der Grenze zu Laos, wo sich ihnen ein erschütterndes Bild zeigte: Die zwei Tigerjungen waren in einem rostigen Käfig eingepfercht, extrem unterernährt und stark geschwächt. Die Tortur des Wildtierhandels hat den beiden deutlich zugesetzt.

tiger-vietnam-tigerkinder-rettung-2
Unser Team stellte die Tiger sicher und brachte sie in das Schutzzentrum im Cuc Phuong Nationalpark. Dank des Quarantäne-Geheges in der erst kürzlich ausgebauten Tierklinik auf dem Gelände des Schutzzentrums finden sie jetzt die so notwendige Ruhe und Behandlung. Unter der wärmenden Infrarotlampe tanken sie Kräfte. Etwa alle drei bis vier Stunden werden sie durch die Pfleger*innen behutsam mit der Flasche gefüttert.

Über das Schicksal der beiden lässt sich bisher nur spekulieren, eines aber ist klar: Sie wurden deutlich zu früh von ihrer Mutter getrennt. Nicht einmal Zähne haben sie und so ist eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung aktuell lebensnotwendig.

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund, stehen Sie den Tigern zur Seite? Jede Spende hilft, die Versorgung der Tiere zu sichern und das Team zu befähigen, in Notsituationen wie dieser ausrücken zu können. Ihre Spende rettet Tigerleben!

<< Die zwei Tigerjungen bei ihrer Rettung.

Mit 70 Euro finanzieren Sie die tiermedizinischen Materialien des Bereitschaftsteams zur Erst- und Notversorgung geretteter Wildtiere wie der zwei Tiger acht Wochen lang.

»Bitte helfen Sie!
tiger-vietnam-tigerkinder-rettung (1)
Herzlichen Dank!

Ihre Katharina Kohn
Geschäftsführerin