DOG almost died

Advertisements

Neuigkeit zur Petition Ich habe ein Video für dich gedreht!

https://www.change.org/p/11924356/u/21721099

Sarah Wiener und die Deutsche Umwelthilfe e.V.

18. Okt. 2017 — Ich habe ein Video für dich gedreht: https://www.facebook.com/Change.orgDeutschland/videos/1651374888227953/ … zum Schutz der Bienen.
Schau es dir gleich an und bitte teile es mit möglichst vielen Leuten!
Deine Sarah Wiener


 

 

PETITION: Setzen Sie sich ein um die Angriffe auf syrische Krankenhäuser zu beenden #DoctorsinDanger

https://www.change.org/p/angela-merkel-cdu-setzen-sie-sich-ein-um-die-angriffe-auf-syrische-krankenh%C3%A4user-zu-beenden-doctorsindanger/

Ich bin Dr. Saher Arour, Gefäßchirurg in Deutschland. Heute stehe ich an der Seite meiner syrischen Kollegen, die jeden Tag Angriffen und Tot gegenüberstehen. Der Krieg in Syrien ist eine der größten humanitären Katastrophen seit dem Zweiten Weltkrieg. Die medizinische Lage verschlechtert sich zunehmend und hat einen Punkt erreicht, in dem bis heute 70 Prozent der gesundheitlichen Infrastruktur zerstört wurden.

Ich bin selbst nach Syrien gegangen. Habe selbst mein Möglichstes getan, um den Menschen vor Ort zu helfen. Habe mich selbst all den Gefahren für meine persönliche Sicherheit entgegengestellt. Meine syrischen Kollegen begegnen diesen Gefahren und Bedrohungen täglich, und doch lassen sie nicht davon ab, ihre Arbeit fortzusetzen, um Leben zu retten.

Im Namen aller, die trotz all der Gefahren vor Ort, trotz der Bedrohung ihres eigenen Lebens und trotz der gezielten Angriffe auf medizinische Einrichtungen immer noch da sind, um ihre Aufgabe fortzusetzen; im Namen aller, die täglich ihr Leben für die Menschen vor Ort aufs Spiel setzen; im Namen aller, die nicht aufgeben, um den Menschen in Syrien ihre Zukunft zurückzugeben, rufe ich Sie dazu auf, für die Einhaltung des internationalen Völkerrechts einzustehen. Schützen Sie uns bei unserer Arbeit, beenden Sie die Angriffe auf medizinische Einrichtungen und helfen Sie uns, die zivile Bevölkerung vor Ort zu schützen und zu retten.

“Die Tötung von medizinischen Fachkräften, allein aus dem Grund, dass sie Menschenleben retten, ist eine Verachtung der Menschlichkeit selbst“ 

Es ist unsere Verpflichtung, uns gegen die inakzeptablen Geschehnisse in Syrien zu erheben: Dagegen, dass Ärzte, Krankenschwestern, Hebammen und andere medizinische Fachkräfte getötet werden, deren einziges Vergehen es ist, Leben inmitten des inzwischen sieben Jahre andauernden Konfliktes zu retten. Anschläge auf Krankenhäuser und medizinisches Personal sind Kriegsverbrechen. Im vergangen Jahr wurden nach Angaben des Syrian Hospitals Monitoring Reports alle 107 Krankenhäuser in Aleppo, Idlib, Latakia, Hama, Deraa, Quneitra und Homs mindestens einmal durch einen direkten oder indirekten Luftangriff attackiert. Einige Krankenhäuser waren 25 Mal Ziel solcher Angriffe. Im Durchschnitt waren es drei Luftangriffe je Krankenhaus.

Allein in den letzten 7 Tagen wurden erneut sechs Krankenhäuser, medizinische und zivile Zentren und ein Rehabilitationszentrum für Querschnittsgelähmte, vorwiegend im Norden Syriens, bombardiert. Diese Angriffe müssen sofort beendet werden. Sie sind eine Verletzung des internationalen Völkerrechts und eine Verleumdung der Würde des Menschen sowie der Menschlichkeit selbst.

Ich möchte Ihnen von Dr. Ali Darwhish erzählen, der am 26. März 2017 ums Leben kam, während er im Krankenhaus in Latamneh (Nord-Syrien) operierte. „Das Krankenhaus war Ziel eines Chlorangriffs; Dr. Darwhish weigerte sich, das Krankenhaus zu verlassen und seinen Patienten im Stich zu lassen; er wurde bei dem Angriff selbst vergiftet und starb. Der Arzt hinterlässt Tausende Menschen ohne Zugang zu medizinischer Versorgung inmitten eines Krieges, durch den gerade diese Hilfe für die Opfer des Krieges unabdinglich ist. Ganze Familien waren gezwungen zu fliehen.“

Das Völkerrecht, welches Handlungen und Grenzen in Kriegen definiert, verbietet Angriffe auf medizinische Einrichtungen und medizinisches Personal. Im Namen des Völkerrechts und als Doktor der Medizin beantrage ich daher nachdrücklich:

  1. Die wirksame Umsetzung der Resolution 2286 (2016), welche Angriffe auf Krankenhäuser und medizinisches Personal aufs Schärfste verurteilt und Regierungen dazu drängt, die Verantwortlichen für derartige Angriffe zur Rechenschaft zu ziehen.
  2. Die sofortige Öffnung eines sicheren humanitären Korridors für internationale Hilfskonvois, sodass medizinische Hilfsgüter an Krankenhäuser und medizinisches Personal vor Ort geliefert werden können, damit die Menschen vor Ort besser behandelt werden können.
Unterschreiben Sie diese Petition mit einem Klick
Petitionsseite anschauen

PETITION: Stoppt die Verlängerung der Zulassung von Glyphosat!

https://www.change.org/p/bundesregierung-stoppt-die-verl%C3%A4ngerung-der-zulassung-von-glyphosat/sign

UNFASSBAR: Der abgesetzte MINISTER wirkt weiter – ZENSUR/watergate.tv

Andreas Große

Das „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ wird immer wirksamer. Die Zensur, wie wir diese Vorgehensweise interpretieren, wird härter. Die OSZE stimmt uns zu. Die Maas-Behörde konkretisiert derweil das Bußgeld.

Internationale Ächtung

Die OSZE, also die „Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa“, schrieb unlängst von einer „abschreckenden Wirkung auf die freie Meinungsäußerung“ (vgl. http://www.handelsblatt.com/politik/international/hasskommentare-und-falschmeldungen-osze-kritisiert-deutsches-gesetz-gegen-hass-im-netz/20413082.html). Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz ist dieser Meinung nach zumindest zu unpräsize. […]

weiter unter —>

Quelle: UNFASSBAR: Der abgesetzte MINISTER wirkt weiter – ZENSUR

Ursprünglichen Post anzeigen

EU-Richtlinie: Kein warmes Essen mehr für Kinder und Obdachlose – Kinderschutzbund schreibt Offenen Brief/epochetimes

Andreas Große

Die Wuppertaler Tafel stoppte die Auslieferung warmer Mahlzeiten an Kinder und Obdachlose. Der Grund: Komplizierte neue Richtlinie der Europäischen Union.

Die Wuppertaler Tafel kann kein warmes Essen mehr an Obdachlose und Einrichtungen für Kinder ausliefern. Durch eine sehr komplizierte neue Richtlinie der Europäischen Union ist das nicht mehr möglich. Für Obdachlose gibt es nur noch belegte Brötchen. […]

weiter unter —>

Quelle: EU-Richtlinie: Kein warmes Essen mehr für Kinder und Obdachlose – Kinderschutzbund schreibt Offenen Brief

Ursprünglichen Post anzeigen

Illegale militärische Forschung und Entwicklung in der Antarktis

http://transinformation.net/illegale-militaerische-forschung-und-entwicklung-in-der-antarktis/

Von Michael Salla und Corey Goode; gefunden auf theeventchronicle; übersetzt von Taygeta

Der US Militärisch-Industrielle Komplex (MIC) hat militärische Forschung und Entwicklung in der Antarktis betrieben, die laut dem geheimen Raumfahrtprogramm-Insider Corey Goode den Antarktis-Vertrag von 1961 grob verletzen. In früheren Updates hat Corey Goode über seine zwei Besuche in der Antarktis berichtet und die geheimen Ausgrabungen beschrieben, die zu einer dort unter den Eisdecken begrabenen alten Zivilisation gehören.

Kürzlich haben Wissenschaftler die Existenz von Netzwerken von geothermisch beheizten Kavernen unter den Eisschildern der Westantarktis bestätigt und darüber spekuliert, welche Arten von Leben dort möglich sein würden. Diese wissenschaftlichen Verlautbarungen bestätigen Coreys Behauptungen, dass dort umfangreiche unterirdische Einrichtungen bestehen, die Weltraumhäfen enthalten und in denen militärische Forschung und Entwicklung betrieben wird.

In dieser neuesten Reihe von Fragen und Antworten beschreibt Corey die Geschichte dieser Verstösse gegen den Antarktis-Vertrag. Er berichtet auch, wie wie dies im Zuge der Verschmelzung des militärisch-industriellen Komplexes der USA mit einem deutschen geheimen Weltraumprogramm begann, das während des Zweiten Weltkriegs in der Antarktis eingerichtet wurde.

Er verweist dabei erstmals auf geheime Weltraumhäfen und Eliteeinrichtungen in Argentinien und Brasilien, die zuerst im Rahmen des deutschen Raumfahrtprogramms errichtet wurden. Diese sind nun Teil eines Raumfahrtprogramms, das er als Interplanetarisches Unternehmenskonglomerat (ICC) bezeichnet.

Am beunruhigendsten ist Coreys Hinweis auf die Menschenrechtsverletzungen in der Antarktis im Rahmen der illegalen militärischen Forschung und Entwicklung, die dort durch den vom ICC kontrollierten militärischen Industriekomplex der USA betrieben wird. Als weitere Orte, an denen solche Missstände auftreten, nennt er Argentinien und Mexiko.

Fragen an Corey Goode über die Antarktis

Michael Salla – Du sagst, dass das Projekt Iceworm ein Instrument für das US-Militär war, um heimlich Waffensysteme in die Antarktis zu bringen. Gab es unter den Waffen, die schliesslich in die Antarktis gebracht wurden, auch Atomwaffen?

Corey Goode – Das Projekt Iceworm wurde ursprünglich entwickelt, um ICBM-Basen [Basen für die Stationierung von interkontinentalen (mit Atombomben bestückten) Raketen] in strategisch wichtigen Regionen der Arktis und Antarktis zu errichten. Dieses Projekt wurde auch verwendet, um Forschungs- und Entwicklungsstützpunkte in der Antarktis für das Militär und den militärisch-industriellen Komplex zu erstellen, die für die Entwicklung von höchst unmoralischen und illegalen Operationen genutzt werden können.

[Auf Youtube findet man eine Reihe von weiteren (englischsprachigen) Videos über das Projekt Iceworm, z.B. hier; vgl. auch diesen Artikel (in englisch)]

In diesen polaren Raketen-Silos wurden in der Tat Nuklearwaffen installiert. Eine Anzahl der Interkontinentalraketen, die dort derzeit stationiert sind, haben aber keine nuklearen Sprengköpfe, sondern haben kinetische Waffen ähnlich den ‚Rods from God’ [‚Stäbe von Gott’ = Wolframstäbe, die als Bunkerbrecher eingesetzt werden können]. Jeder Sprengkopf trägt bis zu 3 kinetische Geschosse.

MS – Wie war nach dem Iceworm-Projekt das Verhältnis zwischen dem US-Militär und dem deutschen geheimen Raumprogramm, das unter dem antarktischen Schelfeis versteckt war? War es ein Wettbewerb oder eine Zusammenarbeit aufgrund geheimer Absprachen mit der Eisenhower-Administration, die durch die deutsche SSP/die Dunkelflotte gemacht wurden? [SSP = geheimes Weltraumprogramm]

CG – Das ursprüngliche deutsche geheime Weltraumprogramm wurde grösstenteils durch das ICC ‚ausgeschlachtet’ und in das SSP des MIC integriert. Reste des ursprünglichen deutschen geheimen Raumprogramms sind mit der Dunklen Flotte verbunden, die grösstenteils ausserhalb unseres Sonnensystems stationiert ist und die eng mit den Dracos zusammenarbeitet. Die Verschmelzung des deutschen Programms mit den amerikanischen Programmen erfolgte in schnellem Tempo. Die MIC SSP und Gruppen, die später zum ICC wurden, begannen erst nach dem 1952 zwischen den USA und den deutschen Breakaway-Gruppen unterzeichneten Abkommen ernsthaft mit dem Aufbau von Stützpunkten in der Antarktis.

MS – Der 1961 in Kraft gesetzte Antarktis-Vertrag verpflichtet die Unterzeichnerstaaten zu ausschliesslich friedlichen und wissenschaftlichen Aktivitäten in der Antarktis. Inwiefern wird der Vertrag derzeit verletzt?

CG – Ja, das ist einer der Gründe, warum ich so deutlich angewiesen wurde, nicht mehr über die F&E-Basen da unten zu sprechen (F&E = Forschung und Entwicklung). Ich sollte mich auf die antike Zivilisation konzentrieren, die sich unter dem Eis befand, sowie auf die Umgebungen, denen ich in den Eiskavernen begegnete, welche durch geothermische Vorgänge geschaffen wurden.
Als ich jene Warnungen erhielt, begannen wir neue Informationen über die Antarktis zu bekommen, die allen, die über das Aufspüren von unerwarteten Dingen unter dem Eis dieses abgelegenen Kontinents sprechen wollten, einen fruchtbaren Boden gaben. Bald sahen wir in den Nachrichten einer Universität eine Bekanntmachung, dass in diesen Höhlen unter dem Eis unerwartete Ökosysteme entdeckt wurden. Sie erwähnten, dass die Temperaturen in diesen Eiskavernen über 20 Grad Celsius erreichen, was es den Menschen ermöglicht, sich auch nur in T-Shirts wohl zu fühlen.
Ich hatte auch erwähnt, dass geothermische Lüftungsöffnungen riesige Eiskavernen schufen, die oft zu Löchern an der Oberfläche führten, was natürliche Wärmeentlüftungsöffnungen ergab. Auch dies tauchte kürzlich in den Nachrichten auf (siehe auch hier [Massive Löcher erscheinen im antarktischen Eid, und die Wissenschaftler wissen nicht warum] und hier [Satelliten spüren einen von unten nach oben gekehrten Eis-Canyon auf], in englisch).
Wir haben auch über Ausgrabungen berichtet, die unter dem Eis mittels Dampf und Sprengstoff stattfinden, und die das grosse Schelfeis in der Region destabilisieren. [Ein Link dazu am Schluss dieses Beitrags.]
Ich würde erwarten, dass wir mit der festgestellten Zunahme der geothermischen Aktivität, zusammen mit den fortgesetzten Ausgrabungen unter dem Eis, mehr Risse sehen werden und grosse Teile des Eises, die in den Ozean abbrechen.

MS – Du hast gesagt, dass du 2016 eine Rundreise durch bis zu sechs der geheimen Industrieanlagen der Antarktis machen konntest. Welche von diesen sind die Weltraumhäfen, die für die Dunkle Flotte und/oder das Interplanetare Unternehmenskonglomerat ICC genutzt werden?

CG – Ich glaube, dass die wichtigsten Basen und Untereis-Häfen, die ich gesehen habe, jetzt grösstenteils unter der Kontrolle des ICC sind, das durch seine vielen Tentakel andere Programme wie das MIC SSP steuert.

MS – Gibt es Weltraumhäfen der Dunklen Flotte / des ICC in Argentinien?

CG – Ja, mir wurde gesagt, dass es kleinere Weltraumhäfen in Argentinien und Brasilien gibt. Mir wurde von einem bestimmten Ort in Südamerika erzählt, an den ich mich nicht erinnern kann.

MS – Welche Rolle spielt die Stadt Bariloche (die von den Präsidenten Eisenhower, Clinton und Obama besucht wurde) im Programm der Dunklen Flotte/ des ICC , das von Argentinien aus operiert?

CG – Ich habe gehört, dass dort seit den 1950er Jahren grosse Treffen zwischen verschiedenen Geheimgesellschaften (Schwarze Sonne etc.) und Naziführern stattgefunden haben, und bis heute sollen dort hochrangige Treffen stattfinden. Ich habe aber keine weiteren Informationen dazu.

MS – Du hast gesagt, dass das, was in der Antarktis geschieht, weit über den angeblichen Missbrauch hinausgeht, der in der geheimen Dulce-Untergrundstation in New Mexico stattfand. Welche Menschenrechtsverletzungen und Experimente an Menschen gibt es in den geheimen antarktischen Stützpunkten?

CG – Ja, diese F&E-Basen führen nukleare, biologische und radiologische Experimente am Menschen durch. In diesen und in anderen Basen werden eine Reihe von Klon-Programmen durchgeführt.

MS – Gibt es solche Missbräuche auch in den argentinischen Weltraumhafenanlagen?

CG – Absolut, aber in sehr viel geringerem Masse. Ähnliche Basen wurden auch von der „Zone des Schweigens“ in Mexiko berichtet.

MS – Was weisst du über einen Elitebunker in Brasilien und ein Untergrundnetz, das sich gegen Norden bis in die USA und Richtung Süden bis in die Antarktis erstreckt?

CG – Er war als ein Bunker der nächsten Generation gedacht. Viele der früheren Bunker waren durch die Entwicklung exotischer Waffensysteme durch die Feinde dieser Elite beeinträchtigt worden. Dieser neue Bunker soll extrem ausgeklügelt sein und sollte viele der „Echten Elite“ beherbergen – welches nicht die Figurenkopf-Elite ist, die wir derzeit kennen.
Von dieser Basis erfuhr ich ursprünglich vor über einem Jahr in einem Bericht, in dem es hiess, dass riesige Vorräte mit alarmierender Geschwindigkeit in diesen Bunker gebracht würden. Ungefähr ein Jahr später hörte ich, dass diese Elite anfing, ihre Familienangehörigen und persönlichen Besitztümer in diesen Bunker zu verlegen.
Während dieser Zeit verschwanden ganze Familien aus ihren Häusern. Verwandte reichten Vermisstenanzeigen ein, in denen sie behaupteten, die Familie sei spurlos verschwunden. Als nachgeforscht wurde zeigte sich, dass Umzugs-LKWs an jenen Wohnorten aufgekreuzt waren und sehr schnell beladen wurden, gemäss den Zeugnissen von verwirrten Nachbarn.
Viele dieser Familien landeten in dieser und in ähnlichen Einrichtungen. Dies alles scheint ein Teil zu sein eines sehr grossen Geschehens, das sich auf der Erdoberfläche anbahnt.

MS – Was weisst du über die Entdeckungen anderer NATO-Länder in der Antarktis?

CG – Andere NATO-Länder haben interessante Entdeckungen gemacht. Ich erhalte Informationen aus NATO-Quellen, dass eine Reihe von Ländern nicht nur ähnliche Entdeckungen unter dem Eis in der Antarktis gemacht haben, sondern dass viele dieser Länder in der Region ebenfalls ähnliche F&E-Aktivitäten durchführen.

MS – Was ist das Neueste, was du über die geheimen Ausgrabungen in der Antarktis gehört hast, was die begrabene voradamitischen Zivilisation und die dort noch in Stasis-Kammern auf ihrem Mutterschiff lebenden Vor-Adamiten betrifft?

CG – Ich wurde nicht über den aktuellen Status der Wesen in den Stasis-Kammern informiert. Ich bin über einiges zu den Funden unter dem Eis unterrichtet worden. Die meisten dieser Informationen habe ich in einem Online-Bericht sowie über Cosmic Disclosure weitergegeben.

Frühere Beiträge von Corey Goode zum Thema: 
ENDSPIEL II – ATLANTIS IN DER ANTARKTIS & ANTIKE ALIEN-RUINEN

KOSMISCHE ENTHÜLLUNG: ANTARKTIS: DIE NEUE AREA 51 Season 7, Episode 19

Dieser Artikel (Illegal Military Research and Development in Antarctica) wurde ursprünglich auf Exopolitics publiziert und weitergegeben an The Event Chronicle.

****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:
Print Friendly

Aus der Liebesschule

hallo
RUNDUMVERBUNDENE SEELE
DANK für DEINEN SEGEN
Rah’Nea

Die Mitfühlenden

Heute durfte ich lernen
Wenn Du lieb bist
Bist Du harmlos und alle Zeitgenossen finden Dich sympathisch

So Du lieb hast
Finden dies alle Angepassten nett angenehm und schön

So Du liebst eine liebende Seele allem hin verbunden
Bist Du für alles Lieblose Angstbesetzte gefährlich
Und den zarten offenen Seelen Trost Stütze und Segen

Ursprünglichen Post anzeigen

Neuigkeit zur Petition: Vom Abgeordneten zum Top-Lobbyisten @a_watch #Lobbyregister

https://www.change.org/p/5532486/u/21711127

abgeordnetenwatch.de

17. Okt. 2017 — Vom Abgeordneten zum Lobbyisten: Nach 15 Jahren im Bundestag wechselt der ehemalige CDU-Fraktionsvize Michael Fuchs direkt zu einer der Top-Lobbyagenturen.

Als „Senior Advisor“ ist Fuchs künftig für die PR- und Lobbyagentur WMP Eurocom unterwegs. Sein neuer Arbeitgeber darf sich also über einen Türöffner mit besten Beziehungen in die Politik freuen.

Weil es in Deutschland kein Lobbyregister gibt, erfahren wir Bürgerinnen und Bürger nicht, in wessen Auftrag und mit welchem Ergebnis Lobbyisten unsere Abgeordneten beeinflussen – das gilt auch für das zukünftige Wirken des frischgebackenen Lobbyisten Michael Fuchs.

Unterstützen Sie die Arbeit von abgeordnetenwatch.de für ein verpflichtendes Lobbyregister und scharfe Transparenzregeln.
Als Förderin/Förderer (steuerlich absetzbar und schon ab 5 Euro im Monat) geben Sie uns die Planungssicherheit die wir für unsere Arbeit so dringend brauchen.

+++ Hier gelangen Sie zum Spendenformular: https://www.abgeordnetenwatch.de/ueber-uns/spendenformular?recurring&amount=5 +++

Durch die Drehtür: Als Abgeordneter raus, als Lobbyist wieder zurück
Vergangenen Freitag auf einem Empfang mit vielen Lobbyisten. Fragt der langjährige Unternehmensvertreter den Journalisten: „Was…